Primeval
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Eine Seite für alle Fans der ITV Serie Primeval-Rückkehr der Urzeitmonster
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

 

 Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness

Nach unten 
AutorNachricht
Rick Raptor
Teamleiter
Teamleiter
Rick Raptor

Anzahl der Beiträge : 3618
Anmeldedatum : 08.05.08
Alter : 28
Ort : Hessen

Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Empty
BeitragThema: Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness   Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Icon_minitimeDi Jun 30, 2009 11:14 am

Primeval RPG
Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness
Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness 6nd9-8e

Es war heiß. Sehr sehr heiß. Danny hatte das Gefühl, das heißeste Zeitalter der Erdgeschichte erwischt zu haben. Warum hatte sich Helen keinen kühleren Ort zum Ausrotten der ersten Menschen suchen können? Aber egal, er hatte (mit ein bisschen Hilfe einem übereifrigen Raptor) es geschaft, ihre Pläne zu duckkreuzen. Die Menschheit war also gerettet. Aber... wer rettete jetzt Danny?
"Ding dong! Da hat wohl jemand seinen Bus verpasst!", lachte eine Stimme hinter ihm. Verblüfft drehte sich Danny um und sah Connor und Abby aus einer neuen Anomalie kommen. Connor hielt ihm triumphierend das blaue Anomaliengerät unter die Nase.

Im ARC rief James Lester alle Leute zusammen (auch Sarah und Becker, welche die Zukunftsanomalie bei der Rennstrecke bewacht hatten).
"Der Detektor hat eine ziemlich weit entfernte Anomalie geortet."
"Wie ziemlich weit entfernt?", fragte Roland.
"Im hohen Norden, in Schottland", antwortete Lester und sah zu seiner Assistentin am Anomaliendetektor. "Die genauen Daten bekommen Sie in ein paar Sekunden."
Während alle sich mit Waffen versorgten, blieb Sarah im Hauptraum stehen und bekam mit, wie der Detektor die Koordinaten der Anomalie ausspuckte. Der See Loch Ness. Sarahs Augen weiteten sich.
"Natülich!" Sie hatte schon eine Ahnung, mit welcher Kreatur sie es hier zu tun haben würden - mit einem Plesiosaurier! Jetzt ergab das alles Sinn: die Sichtungen eines langhalsigen Reptils, die sich über Jahrhunderte zurückvrfolgen lassen, die stets erfolglosen Durchsuchungen des Sees... "Ich komme mti!"
"Wenn Sie das unbedingt wollen", meinte Lester. "Dann befördere ich Sie hiermit von Ägyptologin zu Monsterjägerin. Wobei ich persönlich es eher als Degradierung ansehe..."

_________________
"Sind wir nicht alle ein bisschen Connor?"

Spoiler:
 

Ein bisschen Schleichwerbung schadet nie...
http://rickraptor105.deviantart.com/
Nach oben Nach unten
Letalivenator
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1204
Anmeldedatum : 30.05.08
Alter : 27
Ort : Österreich

Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Empty
BeitragThema: Re: Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness   Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Icon_minitimeMi Jul 01, 2009 7:27 am

Währendessen am Loch Ness: Ein Mann geht Joggen mit seinem Schäferhund, dieser bermerkt plötzlich etwas im Wasser, erschrocken bleibt der Hund stehen und bellt. Sein Herrchen dreht sich um, er denkt sich der Hund würde eine Ente oder ein anderes Tier bemerken. "Komm Junge" schreit der dem Hund hinterher. Ein Winseln ertönt und das Wasser vor den Augen des Herrchens färbt sich rot. "Olli?" sagt der Mann. Doch es ist zu spät, derKopf des Hundes treibt zu dem Mann, bevor der mann noch trauern kann, sieht er einen Schlangenartigen Kopf im Wasser, doch viel größer als eine heimische Schlangenart. Doch es ist nicht nur eine "Schlange" es sind zwei, eine sogar noch größere reckt sich ans Ufer, es bewegt sich robbend fort zwar langsam aber vor lauter Angst, kann der Mann sich nicht bewegen, er wird geschnappt, seine Schreie hallen durch die Luft, das einzige was von ihm Überbleibt ist der linke Arm.

Ein junger Mann hörte den Lärm, er macht sich sofort auf den Weg und fährt mit seinem Rad so schnell er kann, das Blut ist noch rot. "Was war los?" fragt er sich leise. Als er die Hand sieht vor Schreck erbleicht ist alles klar, Nessie ist zurückgekehrt und er, Thomas Green wird es beweisen. Tom beschließt in den SUpermarkt zu gehen und dort Fleisch zu kaufen, er wird versuchen das Tier anzulocken, dann macht er schöne Fotos oder Videos um der Welt zu beweisen das es noch Dinosaurier oder zumindest deren Verwandte gibt.
Nach oben Nach unten
Letalivenator
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1204
Anmeldedatum : 30.05.08
Alter : 27
Ort : Österreich

Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Empty
BeitragThema: Re: Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness   Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Icon_minitimeFr Jul 03, 2009 6:24 am

Tom hat sich ein Stück Rindfleisch frisch von einer Metzgerei gekauft. Damit müsste es gehen, denkt er sich. Während er prüft ob er seine Digitalkamera mit dabei hat.

Tom geht zu einem anderen Ufer, wo es bewaldet ist, auf einem Baumstumpf sitzt er, den Köder hat er an eine alte Angelroute gebunden. Doch plötzlich kommt das Anomalienteam. "Was zum Teufel machen sie da, der See ist abgesperrt." schreit Becker. Mir egal, meint Tom und gibt dem Team gar keine Achtung. "Tom, bist, bist etwa du das ??" fragt Abby. Abby?, hey freut mich echt dich zu sehen, was machst du hier ?? "Das kann ich dir leider nicht sagen, du musst jetzt weg, es ist gefährlich." meint Abby. "Jep, genau deshalb bin ich hier, denn ich habe etwas gesehen was ihr nicht gesehen habt, ich ging zufälligerweise spazieren, als ich plötzlich einen Hund jaulen hörte, kurz danach hörte ich einen Mann schreien, ich lief zur Stelle wo das Geräusch kam und fand eine abgetrennte Hand sowie ein seltsames Vieh, und ratet mal was das war ?? "Ähmm das war nur eine Schlange" sagte Jenny. "Tja, für dumm verkaufen können sie jemand anderen." Das war keine Schlange, das war ein Plesiosaurier. "Ich hab recht Abby stimmts, wir sind doch alte Freunde. sagte Tom. "Ja, gut du hast recht, aber sags niemanden. "Warum nicht ??" Was wollt ihr vom Tier, wollt ihr es abschießen, das würd ich nicht verstehen, wenn ein Tier das normalerweise vor millionen von Jahren ausgestorben ist einfach von euch kaltblütig getötet wird. "Wir wollens auch nicht töten Tom" sagte Abby etwas wütend. Gut, dann wollt ihr es also einfangen, wenn ja dann helfe ich euch, ob ihr wollt oder nicht, das ist mir egal. "Jetzt haben wir einen zweiten Danny" murmelte Becker leise. Danny hat Mitleid, immerhin wollte auch er gerne ins Team. "Nagut, du darfst uns helfen, aber nur dieses eine mal, dann nie wieder. "Was ?? Wieso nie wieder, gibts etwa mehr Urzeitwesen ?? Jetzt da ich dabei bin, will ich das ihr mir etwas mehr verratet.

Später, nicht jetzt, wir müssen den Plesiosaurier finden. Gut ich hab einen Plan, sagte Tom. Ich Abby und, wie heißt du ?? fragte Tom. "Connor" antwortete Abby. Ich Abby und Connor gehen in den Supermarkt, der Rindfleisch Köder wirkt anscheinend nicht, wir kaufen am besten Fisch, denn hat der Plesiosaurus ja gefressen.


Zuletzt von leon am Mi Sep 14, 2011 8:55 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Entfernung einer Zusatznachricht)
Nach oben Nach unten
Rick Raptor
Teamleiter
Teamleiter
Rick Raptor

Anzahl der Beiträge : 3618
Anmeldedatum : 08.05.08
Alter : 28
Ort : Hessen

Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Empty
BeitragThema: Re: Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness   Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Icon_minitimeSa Jul 04, 2009 10:53 am

"Okay", meint Danny, nachdem er die Diskussion aufmerksam verfolgt hatte. "Da braucht ihr aber ziemlich viel Fisch. Wirkt das nicht ziemlich verdächtig?"
"Das düfte kein Problem werden", meint Abby, "das Ungeheuer von Loch Ness ist nun wirklich kein Geheimnis, da werden einige halt kopfschüttelnd auf uns zeigen und sagen: Diese Idioten glauben auch noch daran!"
"Ich will nicht gern als Idiot dastehen", murmelt Danny, "kauft einfach die Fische und sagt kein Wort von dem Ungeheuer. Wenn irgendwelche neugierigen Leute euch flgen und dann hier auf das leibhaftige Wesen stoßen, haben wir ein Problem!"
Abby, Connor und der Fremde, den nur Abby zu kennen scheint, machen sich auf den Weg zum Supermarkt. Währenddessen bleiben die anderen am Ufer.
"Okay, das Tier wagt sich zur Futtersuche auch an Land", überlegt Roland.
"Vielleicht können wir es ja anlocken, indem wir ein bisschen im Wasser planschen", schlägt Nigel vor.
"Das hier ist aber kein Krokodil", antwortet Roland. "Das Ding lebt eigentlich im offenen Meer, da wendet es solche Taktiken bestimmt nicht an."
"Also gut, dann warten wir eben, bis die drei den Köder geholt haben", meint Nigel. "Aber wenn es ein Meerestier ist, wie kann es dann in diesem Süßwassersee überleben?"
"Gar nicht", mischt sich Danny ein, "es schwimmt einfach durch die Anomalie zurück in sein salzhaltiges Meer. Das würde erklären, warum zwischen den Sichtungen des Loch-Ness-Monsters oft mehrere Stunden liegen."
"Klingt logisch." Nigel sieht zum See, kann aber nichts entdecken. "Wir warten erstmal auf den Köder."

_________________
"Sind wir nicht alle ein bisschen Connor?"

Spoiler:
 

Ein bisschen Schleichwerbung schadet nie...
http://rickraptor105.deviantart.com/
Nach oben Nach unten
Letalivenator
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1204
Anmeldedatum : 30.05.08
Alter : 27
Ort : Österreich

Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Empty
BeitragThema: Re: Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness   Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Icon_minitimeSa Jul 04, 2009 12:01 pm

Nach einer Stunde kommen die drei mit dem Köder. Könntet ihr mir jetzt verraten was los ist ?? sagte Tom.

Die Tiere kommen durch Zeitportalen, sogenannten Anomalien, unsere Aufgabe ist es, es zu verhindern das diese Wesen die Menschheit in Gefahr bringen. Das blöde ist nur, das die Anomalie etwa in der Mitte des Sees liegt und genau am Seegrund, wir wissen ja auch nicht ob die Tiere durch die Anomalie geschwommen sind, oder immer noch im See sind.

"Abby komm mal her", sagt Connor. - "Was denn ??", fragt Abby. Ähh, woher kennst du eigentlich Tom.
"Tom ??", Connor das ist ein alter Freund von mir, wir kennen uns schon seit wir im Kindergarten waren. Allerdings zog seine Familie vor 10 Jahren nach Schottland.

"Wir fahren jetzt weiter in den See, ich denke es hatt keinen Sinn hier am Ufer zu suchen. " meint Danny. "Glaubt ihr, wir können die Anomalie unter Wasser verschliessen ??" - Nein, ich glaube das würde nicht funktionieren", sagt Connor.

"Wartet mal, ich glaub ich hab was gesehen" sagte Tom während er sich dem Ufer nähert. Tom bemerkt im Schilfgestrüpp wie eine Schlangenartige Gestalt sich bewegt. Gerade als er noch seinen Kameraden schreien wollte, wird er von einem kleinen aber scharf bezahnten Kopf gepackt, der schwarze Körper glänzt und scheint je nach Lichteinfall die Farbe zu wechseln, die Augen sind grün gefärbt. Doch an der Schönheit des Tieres ist nicht zu denken, Tom hat größere Sorgen.Das Team bemerkt natrülich was los ist und verpasst dem Tier eine Ladung von Betäbungspfeilen. Schnell versucht der Plesiosaurus zurück ins Wasser zu robben, das Team verhindert dies indem sie das Tier einschüchten, am Land ist es nicht besonders gefährlich und sehr langsam, nach einigen wenigen Minuten hat das betäbungsmittel ihre Wirkung erreicht und der Plesiosaurus sinkt in den Schlaf. "Gehts wieder ?? " meint Sarah - Ja, er hat mich ja großteils nur am Schuh erwischt.
Nach oben Nach unten
Rick Raptor
Teamleiter
Teamleiter
Rick Raptor

Anzahl der Beiträge : 3618
Anmeldedatum : 08.05.08
Alter : 28
Ort : Hessen

Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Empty
BeitragThema: Re: Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness   Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Icon_minitimeDi Jul 07, 2009 10:56 am

"Da hast du mächtig Glück gehabt", meint Danny. "Lieber ein kaputter Schuh als... tot zu sein."
"Sag mal, wie war das nochmal mit deiner Theorie, Danny?", fragt ihn Nigel. "Das Tier zieht sich doch angeblich erst in die Anomalie zurück, weil es im Süßwasser nicht lange überlebt, oder?"
"Das muss ein andrer Plesiosaurier sein", meint Danny und deutet auf das betäubte Tier. "Ich denke, der gesuchte Mörder ist noch ein ganzes Stück größer als der hier."
"Also gibt es mehrere Nessies", stellt Sarah fest. "Das klingt natürlich logisch, dann handelte es sich bei den seit Jahrhunderten bekannten Sichtungen also nicht immer um dasselbe Tier."
"Langsam löst sich der neblige Schleier um den Loch Ness auf", meint Danny.
"Du hast recht, der Himmel ist heute so klar...", bemerkt Connor.
"Connor, das war metaphorisch gemeint...", grummelt Danny. "Ich meinte damit, dass das Geheimnis um diesen See und um Nessie immer klarer wird."
"Also fahren wir jetzt mit dem Köder auf den See und warten, bis das Riesenteil anbeißt?", fragt Connor etwas missmutig. "Und was machen wir mit dem betäubten hier?"
"Wir sollten ihn zurück durch die Anomalie bringen, wenn möglich", meint Abby. "Bei einer Anomalie auf dem Grund des Sees wird das aber schwierig, deshalb können wir es erst tun, wenn er wieder bei vollem Bewusstsein ist."
"Ich lass das Ding von ein paar Soldaten bewachen", ergänzt Becker sie. "Und ich suche derweil das Ufer nach noch mehr solcher Viecher ab. Ihr könnt ruhig ohne mich auf den See fahren."
"Schön, dann ist ja mehr Platz für uns", meint Connor und geht in Richtung Boot. "Okay, ich bin nicht nervös, ich bin nicht nervös, das ist ein ganz normaler Arbeitstag, nichts Schlimmes, bloß weil wir gleich draußen auf einem See nach einer menschenfressenden Bestie suchen..."
"Nervös?" Abby nimmt seine Hand.
"Was, ganz und gar nicht." Connor setzt sein strahlendstes Grinsen auf. "Im Grunde genommen ist das ja nur eine überdimensionale Eidechse. Zumindest gehörten Plesiosaurier zu den Sauropterygiern, und die gehörten zur selben Reptiliengruppe wie heutige Schuppenkriechtiere."
"Tja, aber keiner meiner Leguane wiegt 3 Tonnen und besteht zur Hälfte aus Hals", erwidert Abby und steigt vorsichtig in das Boot.

_________________
"Sind wir nicht alle ein bisschen Connor?"

Spoiler:
 

Ein bisschen Schleichwerbung schadet nie...
http://rickraptor105.deviantart.com/
Nach oben Nach unten
Gorgo
Arthropleura
Arthropleura
Gorgo

Anzahl der Beiträge : 125
Anmeldedatum : 17.06.08

Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Empty
BeitragThema: Re: Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness   Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Icon_minitimeSo Jul 12, 2009 11:26 am

Langsam tuckert das Boot auf den See hinaus. Connor überprüft den Detektor. "Und was machen wir, wenn sich die Anomalie schließt?"
"Dumme Frage", meint Sarah, "wir warten natürlich, bis sie sich erneut öffnet. Komm schon, Connor, wenn Nessie angeblich schon seit Jahrhunderten hier gelebt haben soll, hat sich die Anomalie sicher schon dutzende Male geschlossen und wieder geöffnet."
"Dann können wir in dem Fall wohl nichts tun. Eine Unterwasser-Anomalie kann ich auch nicht mit meiner Apparatur verschließen..."
"Wir fangen einfach die Tiere und versuchen sie so lange wie möglich von den Leuten fernzuhalten... oder andersrum...", antwortet Abby. "Lasst den Köder ins Wasser!"
Der Geruch von Fisch bohrt sich in die Nase der Menschen, doch sie wissen ganz genau, dass der Plesiosaurier diesen Geruch lieben wird. Minuten vergehen. Nichts geschieht.
"Seid ihr sicher, dass das...", beginnt Connor, als plötzlich etwas das Boot rammt und er fast über Bord fällt. Ein schnappendes Geräusch ist zu hören, dann geht der zusammengeklumpte Fischhaufen unter. Irgendetwas hat das Seil zerrissen, das den Köder mit dem Boot verbunden hatte. Es ist nicht schwer nachzuvollziehen, was dieses "Irgendetwas" ist...
"Danny! Da!" Connor deutet panisch dorthin, wo ein großer grauer Rücken aus dem Wasser ragt. Als Danny mit der Betäubungspistole zielt, taucht das Tier sofort wieder ab. Nach wenigen Sekunden taucht es auf der gegenüberliegenden Seite wieder auf und rammt das Boot erneut. Diesmal kann sich Connor nicht mehr halten und fällt ins Wasser.
Nach oben Nach unten
Rick Raptor
Teamleiter
Teamleiter
Rick Raptor

Anzahl der Beiträge : 3618
Anmeldedatum : 08.05.08
Alter : 28
Ort : Hessen

Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Empty
BeitragThema: Re: Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness   Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Icon_minitimeMi Jul 15, 2009 10:35 am

"Äh, Abby, Danny? Ein wenig Hilfe wäre nicht schlecht!"
Ein großer Schatten schwimmt unter Connor vobei, greift jedoch nicht an. Der große Plesiosaurier ist anscheinend sehr vorsictig, vielleicht hat er gesehen, wie das Team seinen kleineren Verwandten betäubt hat. Schließlich verschwindet der Schattn ganz, er taucht ab. Connor nutzt diesen Moment und schwimmt zum Boot. Abby hat jedoch eine böse Vorahnung und richtet die Pistole auf Connor.
"Abby, was soll das? Willst du..." Plötzlich spritzt vor Connor das Wasser auf und er sieht nur noch ein weit aufgerissenes Maul mit nadelspitzen Zähnen. Etwas zischt und der Plesiosaurier stürzt sich auf sein Opfer. Doch er beißt nicht zu. Erst jetzt bemerkt Connor den Pfeil, der im Nacken des Meeresreptils steckt. Noch einmal reckt der Plesiosaurier seinen Hals in voller Länge majestätisch aus dem Wasser, dann schließt er die Augen und kippt nach hinten.
"Und was machen wir jetzt?", fragt Connor, während er wieder ins Boot klettert. "Der ertrinkt doch!"
"Sieht leider nicht so aus", meint Danny.
Der Plesiosaurier taucht wieder auf, fletscht wütend die Zähne - und schwimmt weg. Er spürt, dass er schwächer wird, und will an Land, damit er während seiner Bewusstlosigeit nicht ertrinkt. Abby überzeugt Danny, das Tier nicht aufzuhalten. Langam tuckert das Boot hinterher, damit es sogar notfalls den Plesiosaurier abschleppen kann, sollte die Wirkung des Betäubungsmittels zu früh einsetzen.
"Nicht noch einer", stöhnt Becker auf, als der Plesiosaurier am Ufer ankommt und nur wenige Meter von seinem kleineren Artgenossen entfernt einschläft. "Wollt ihr die Tiere hier sammeln?", fragt Becker.
"Nein, das war reiner Zufall", meint Connor und steigt aus. "Und, gibt es ansosten noch irgendwelche Plesiosaurier?"
"Wir haben das Ufer noch nicht komplett untersucht", meint Becker. "Aber bis jetzt haben wir nichts gefunden. Ein paar meiner Männer sind inzwischen aber bereis auf der gegenüberliegenden Seite des Sees angekommen."
Plötzlich hört Becker ein Rauschen aus seinem Funkgerät. Eine blecherne Stimme meldet sich und Becker hört gebannt zu. Seine Augen weiten sich und er sieht die anderen an. "Das war einer meiner Soldaten."
"Und, hat er einen weiteren Plesiosaurier gefunden?", fragt Connor.
"Schlimmer", antwortet Becker. "Touristen."

_________________
"Sind wir nicht alle ein bisschen Connor?"

Spoiler:
 

Ein bisschen Schleichwerbung schadet nie...
http://rickraptor105.deviantart.com/
Nach oben Nach unten
Gorgo
Arthropleura
Arthropleura
Gorgo

Anzahl der Beiträge : 125
Anmeldedatum : 17.06.08

Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Empty
BeitragThema: Re: Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness   Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Icon_minitimeFr Jul 17, 2009 10:41 am

Connor stöhnt auf. "Na, super. Und hier a Ufer liegen zwei urzeitliche Meeresechsen gut sichtbar in der Sonne.
"Streichen wir erstmal das "gut sichtbar" weg", meint Abby. "Kommt, wir verstecken die Tiere irgendwo."
"Im See?", fragt Becker, doch dann fällt ihm ja ein, dass die Tiere ertrinken würden. Obwohl sie dann ja keine Probleme mehr mit ihnen haben würden...
"Nein, ich würde sagen, da, wie wäre es damit?" Abby zeigt zu einer kleinen Hütte in der Nähe. "Schnell, bringt eure Autos her und schafft die beiden hinter die Hütte. Ich versuche währenddessen, die Touristen abzuwimmeln!"
Bevor Connor und Becker etwas erwidern können, läuft Abby bereits los. Beckers Soldat meldet, dass sich die Touristengruppe in ihre Rictung bewegt. Deshalb dauert es auch nicht lange, bis Abby den schwatzenden Leuten begegnet.
"Äh, willkommen am Loch Ness!", sagt sie und breitet die Arme aus, als wolle sie etwas verkünden. "Es ist schön, dass Sie sich an der Natur Schottlands erfreuen möchten, aber dieser See ist nicht der richtige Ort dafür. Wie wäre es den mit dem Loch Lomond, der hat wunderschöne Felsformationen..."
"Aber kein Monster!", ruft ein hochdeutscher Tourist rein. "Genau, wir sind wegen dem berüchtigten Loch-Ness-Monster hier!", stimmt ihm seine Frau zu.
Abby lächelt. "Sie glauben doch nicht ernsthaft an dieses Ammenmärchen, oder?" Die Leute nicken jedoch. "Ach, kommen Sie, das ist was für Dreijährige." Die Gruppe bleibt jedoch stur und geht auf Abby zu.
"Also schön, dann will ich Sie nicht davon abhalten", murmelt sie und dreht sich um. Und dann beginnt sie zu rennen, bis sie außer Sicht- und Hörweite ist und schließlich wieder bei der Hütte ankomt, hinter die Connor und Becker die beiden betäubten Plesiosaurier verfrachtet haben. "Die werden wir nie alle los!", schnauft Abby.
"Das müssen wir vielleicht gar nicht", antwort Danny ruhig, oder zumindest ruhig wirkend, "wenn wir Glück haben, sind außer diesen beiden hier keine weitere Plesiosaurier im See und wenn die Touristen nichts zu Gesicht kriegen, werden sie irgendwann von selbst gehen."
"Und wenn wir Pech haben?"
Nach oben Nach unten
Rick Raptor
Teamleiter
Teamleiter
Rick Raptor

Anzahl der Beiträge : 3618
Anmeldedatum : 08.05.08
Alter : 28
Ort : Hessen

Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Empty
BeitragThema: Re: Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness   Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Icon_minitimeMo Jul 20, 2009 7:15 am

"Das wollen wir hier gar nicht weiter ausführen", schneidet ihr Danny das Wort ab.
Die Touristengruppe nähert sich schließlich dem kleinen Häuschen. Während die anderen bei den Tieren hinter dem Gebäude bleiben, stellt sich Connor (nach einigem Nachdruck von Danny Quinn) den Reisenden entgegen.
"Äh, guten Tag, mein Name ist Connor Temple..." Die Leute starren ihn erwartungsvoll an. "Ich, äh, ich bin Alleinunterhalter. Hier gibt es kein Loch Ness Monster zu sehen, deshalb werd ich Sie, äh..."
"Mit einer kleinen Jongliereinlage erfreuen", zischt Danny ihm zu.
"Mit einer kleinen Jongliereinlage erfreuen", wiederholt Connor und meint erst dann überrascht: "Moment mal, ich kann doch gar nicht..."
"Jonglieren?", fragt ein Tourist. "Bräuchten Sie dafür nicht ein paar Bälle?"
"Ja, äh, sowas, dann ist das wohl dumm gelaufen", beginnt Connor zu erzählen, als er plötzlich etwas Rundliches in der Hand fühlt. "Ich schwöre, Danny, ich erwürge dich, wenn wir das hier überstanden haben!", denkt sich Connor und versucht die drei Bälle zu jonglieren.
Plötzlich zeigt einer der Touristen auf den See und schreit: "Da! Da! Da!"
Sofort drehen alle ihre Köpfe in die Richtung und knipsen eifrig Fotos von dem schlangenartigen Hals, der sich malerisch aus dem Wasser streckt.
"Ach, ich bitte Sie", versucht Connor die Situation zu retten, "das ist doch ganz klar ein Fake! Ein Gummimonster! Oder ein Ast! Oder ein... Rüssel eines adenden Elefanten..."
Die Leute knipsen weiter und erhellen das Ufer geradezu mit einem Feuerwerk aus Licht. Der Schlangenhals taucht ab und schnell leert sich die Menge, die sich am Ufer versammelt hatte.
"Jetzt versuchen sie es von einer anderen Seite, wo das Licht besser ist", meint Abby verächtlich, als sie ihnen hinterhersieht, "eigentlich ist es schon grausam, was sie dem Tier antun. Nicht genug, dass es sich in einer völlig neuen Welt wiederfindet, es wird auch noch von neugierigen Touris abgeblitzt!"
"Diese ganzen Blitzlichter haben es bestimmt wütend gemacht...", murmelt Nigel, worauf Connor eine böse Vorahnung bekommt. "Oh Gott, macht euch bereit..."
"Bereit? Worauf denn?", fragt Becker, entsichert aber schonmal sein Gewehr.
"Das Tier greift die Stelle an, wo die Blitzlichter hergekommen sind!", erklärt Connor erschrocken. "Und da es sich unter Wasser nähert und deshalb nicht weiß, dass die Touristen weitergewandert sind..."
"Greift es uns an?!?", schreit Sarah entsetzt.

_________________
"Sind wir nicht alle ein bisschen Connor?"

Spoiler:
 

Ein bisschen Schleichwerbung schadet nie...
http://rickraptor105.deviantart.com/
Nach oben Nach unten
Gorgo
Arthropleura
Arthropleura
Gorgo

Anzahl der Beiträge : 125
Anmeldedatum : 17.06.08

Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Empty
BeitragThema: Re: Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness   Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Icon_minitimeMi Jul 22, 2009 9:41 am

Connor muss nicht mehr antworten, da bereits eine ans Ufer schwappende Welle die Ankunft des Plesiosauriers ankündigt. Dann schießt er hervor, der schlangenähnlcihe Hals - gerade 2 Meter lang, das ganze Tier misst weniger als 5 Meter. Die nadelspitzen Zähne verfehlen Connor nur knapp, als er erschrocken zurückspringt.
"Na ja, immerhin nicht so ein Riesenbrocken wie die anderen beiden."
"Aber immernoch viel zu gefährlich", meint Becker und legt an. Abby stößt gegen den Gewehrlauf.
"Nein! Wir werden auch dieses Tier nur betäuben, klar?"
"Wie ihr wünscht, Euer Hoheit", grummelt er und sieht dabei zu, wie sie einen Betäubungspfeil in den Nacken des Tieres schießt. Das Meeresreptil gibt ein paar zischende Laute von sich, dann fallen ihm die Augen zu.
"Schafft es zu den anderen beiden!"
"Tja, was das anbelangt, dürfte es eine kleine Komplikation geben..."
Das Betäubungsmittel der größeren Plesiosaurier lässt langsam nach und die hungrigen Tiere erwachen aus ihrem Schlaf. Doch bevor Becker auf sie schießen kann, verschwinden sie im Unterholz.
"Wow, die sind überraschend beweglich an Land", bemerkt Connor.
"Wie Seelöwen", fügt Danny hinzu, "allerdings wollen die bestimmt nicht nur spielen!"
Die beiden Plesiosaurier robben durch das dichte Gebüsch, wo ihnen weder Abbys Betäubungspfeile noch Beckers scharfe Schüsse etwas anhaben können. Hin und wieder strecken sie den Hals aus und schnappen nach dem Team, ziehen sich aber blitzartig zurück.
"Wir müssen aufpassen, dass sie sich nicht noch weiter vom See entfernen!"
Nach oben Nach unten
Rick Raptor
Teamleiter
Teamleiter
Rick Raptor

Anzahl der Beiträge : 3618
Anmeldedatum : 08.05.08
Alter : 28
Ort : Hessen

Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Empty
BeitragThema: Re: Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness   Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Icon_minitimeFr Jul 24, 2009 9:37 am

"Das könnte ziemlich unangenehme Folgen haben...", meint Nigel, "sie könnten auf einer Straße überfahren werden."
"Ich mach mir eigentlich mehr Sorgen darum, dass sie weitere Menschen fressen könnten!", zischt Danny.
Die beiden Plesiosaurier bewegen sich derweil wie Bulldozer durchs Dickicht, ihre massigen Körper und kraftvollen Flossenschläge zerbrechen die dürren Äste des Unterholzes wie nichts. Schließlich kommen sie auf der anderen Seite des Dickichts heraus, nicht auf der Seeseite, sondern am Rand eines Feldwegs. In einiger Entfernung entdecken sie bereits ein paar Leute mit Kameras, Nachzügler von der Touristengruppe. Die massigen Meeresreptilien ziehen sich wieder ins Gebüsch zurück. Auf der anderen Seite müssen Danny und sein Team hilflos zusehen.
"Es hat nicht zufällig einer eine Machete dabei?", fragt Connor mehr als Witz, bevor er verzweifelt den Kopf nach links- und rechts dreht.
"Das Dickicht erstreckt sich noch ziemlich weit in beide Richtungen", meint er. "Also wie kommen wir rechtzeitig an die beiden ran?"
"Wir nehmen einfach denselben Weg wie sie." Roland deutet zur Hütte. "Irgendwo dahinten muss es einen Eingang zu der Schneise geben, die sie durchs Unterholz geschlagen haben."
Während das Team nach dieser Schneise sucht, sind die drei Touristen inzwischen an der Stelle angekommen, wo sie bereits erwartet werden. Blitzschnell schießen die beiden Langhälse aus dem Dickicht und jeder schlingt sich um einen anderen Menschen. Der dritte Tourist ist einen Moment lang völlig überwältigt und drück einfach nur auf den Auslöser, als ihn der Größere der beiden Plesiosaurier zu Boden stößt. Er öffnet sein blutverschmiertes Maul, wodurch der tote Mann auf den Boden fällt, und schnappt nach dem Touristen. Er erwischt nur die Kamera, und während er versucht, diese zu zerbeißen, ergreift der Mann die Flucht. Schließlich lässt er die angekaute Kamera fallen und zieht sich mit der Leiche zurück. Er und sein ebenso jagderfolgreicher Artgenosse werden aber schon im Dickicht erwartet.
"Überraschung!", ruft Connor und feuert einen Betäubungspfeil ab.

_________________
"Sind wir nicht alle ein bisschen Connor?"

Spoiler:
 

Ein bisschen Schleichwerbung schadet nie...
http://rickraptor105.deviantart.com/
Nach oben Nach unten
Gorgo
Arthropleura
Arthropleura
Gorgo

Anzahl der Beiträge : 125
Anmeldedatum : 17.06.08

Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Empty
BeitragThema: Re: Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness   Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Icon_minitimeSo Jul 26, 2009 10:00 am

Der Pfeil bohrt sich in den Hals des ersten Plesiosauriers, während der zweite jedoch bereits zurückweicht. Mit einer kraftvollen Attacke bricht er etliche herabhängende Zweige und Äste herunter und versperrt dem Team den Weg. Das Tier arbeitet sich durch das Unterholz, doch nun will es wieder dorthin wo es am Sichersten ist – in den See, durch die Anomalie. Als Connor das erkennt, bittet er die anderen, nicht auf das Tier zu schießen.
„Das ist nun mal die einfachste Methode, um es durch die Anomalie zu bringen. Zuwarten, bis es das von allein macht.“
„Fein“, antwortet Danny, „und was machen wir mit den beiden anderen, die das nicht aus freien Stücken machen wollen?“
„Wir schaffen sie ans Ufer, warten, bis sie aufwachen, und hoffen, dass sie sich dann ebenfalls in den See und durch die Anomalie zurückziehen.“
„Aha, wir hoffen also.“ Danny klingt nicht gerade begeistert. „Kann es sein, dass dir langsam die Ideen ausgehen, Connor?“
„Was, mir die Ideen… ich war vor einer Stunde noch in einer sengend heißen Felswüste der Urzeit! Glaubst du, ich kann dann gleich wieder mit Volldampf arbeiten?“
„Nein“, antwortet Danny in einem ruhigeren Tonfall, „ich musste das schließlich auch durchmachen.“
Als Abby Toms verwirrtes Gesicht bemerkt, atwortet sie: "Weißt du, ich, Connor und Dnny waren vor Kurzem noch im Pilozän, Helen verfolgen. Du kennst sie nicht und solltes froh darum sein, die Frau ist verrückt... gewesen... jetzt sit sie tot."
"Tja, aber kaum kamen wir ins ARC, erleichtert darüber, die Menschheit gerettet und wieder den Weg in unsere Welt gefunden zu haben", erzählt Danny, "da schickt uns Lester auf eine kilometerlange Reise nach Schottland."
"Tja, so ist das bei unserm Job nunmal", meint Connor, "und da gehört es eben auch dazu, dass man sich jetzt hinsetzt und eine halbe Stunde wartet, bis die beiden Plesiosaurier aufwachen und durch die Anomalie schwimmen."
Nach oben Nach unten
Rick Raptor
Teamleiter
Teamleiter
Rick Raptor

Anzahl der Beiträge : 3618
Anmeldedatum : 08.05.08
Alter : 28
Ort : Hessen

Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Empty
BeitragThema: Re: Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness   Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Icon_minitimeDi Jul 28, 2009 10:11 am

Mit einem Lieferwagen werden der große und der kleine Plesiosaurier ans Ufer des Loch Ness gebracht. Dem Fahrer haben Danny und Connor gesagt, es handele sich um Attrappen für einen Film. Nachdem Danny als Teamleiter das Vergnügen hatte, die Kosten des Transportes zu zahlen, fuhr der Lieferwagen davon. Und keine Sekunde zu früh.
"Da! Sie wachen auf!"
Alle treten einen Schritt zurück, als die Tiere ihre grünen Augen aufschlagen. Das kleinere der beiden springt sofort ins Wasser, zögert dann aber. Offenbar ist das andere Exemplar seine Mutter. Der große Plesiosaurier erhebt sich mit aufgerissenem Maul und stößt einen zischenden Laut aus. Ein paar Sekunden blickt er das Team an, wobei der stechende Blick von einem Teammitglied zum anderen wandert. Wenn das Reptil jetzt angreifen würde, Connor wäre zu gelähmt um auszuweichen. Der Plesiosaurier dreht seinen Kopf zum Wasser, wo das Kleine ungeduldig mit den Flossen planscht. Schließlich bewegt er seinen Hals, als ob er nicken würde, dann folgt er seinem Jungtier ins Wasser. Eine Weile sind noch die beiden schwarzen Buckel an der Wasseroberfläche zu sehen, dann tauchen sie ab, vermutlich schwimmen sie durch die Anomalie am Grund des Sees.
"Und, Problem gelöst?", fragt Danny ungeduldig.
"Nicht ganz", antwortet Connor und betrachtet seinen Detektor. "Die Anomalie hat sich noch nicht geschlossen. Wir warten also noch."

_________________
"Sind wir nicht alle ein bisschen Connor?"

Spoiler:
 

Ein bisschen Schleichwerbung schadet nie...
http://rickraptor105.deviantart.com/


Zuletzt von Rick Raptor am Do Jul 30, 2009 12:26 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gorgo
Arthropleura
Arthropleura
Gorgo

Anzahl der Beiträge : 125
Anmeldedatum : 17.06.08

Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Empty
BeitragThema: Re: Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness   Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Icon_minitimeDo Jul 30, 2009 10:15 am

"Und worauf?", fragt Sarah. "Schließlich gibt es die Loch-Ness-Monster-Sichtungen schon seit Jahrzehnten. Und ich glaube nicht, dass sich die Anomalie ausgerechnet jetzt schließt und auch geschlossen bleibt."
"Tja, da könntest du recht haben", meint Connor, "die Plesiosaurier werden wohl auch in Zukunft Zugang zum Loch Ness haben."
"Und dagegen können wir nichts machen", fügt Danny hinzu, "gegen eine Unterwasser-Anomalie ist unsere Vorrichtung machtlos. Wir müssen uns wohl damit abfinden, dass diese Anomalie ein natürlicher Bestandteil Schottlands ist."
"Ich bezweifle auch, dass es was nützt, wenn wir einfach den See für alle Ewigkeit von Soldaten umstellen und bewachen lassen", antwortet Connor, "schließlich können wir keine Unmengen von Touristen von dieem See fernhalten."
"Na ja, noch gibt es keinen Beweis in Form eines Fotos oder Filmes", meint daraufhin Sarah, "vielleicht wird das Geheimnis von Nessie für immer ungelöst bleiben - abgesehen von uns, die es ja jetzt wissen."
"Ja, und solange es keiner schafft, einen der Plesiosaurier abzulichten oder gar einzufangen, können die Turis ruhig weiter zu diesem See strömen und vergeblich nach dem Monster suchen", sagt Danny. "Was sagt der Detektor?"
"Anomalie noch aktiv", antwortet Connor und blickt auf den See. Nirgends sind Luftblasen zu erkennen, kein schwarzer Buckel und erst recht kein Hals, der sich schwanengleich in die Luft reckt. Nichts scheint mehr auf die Anwesenheit eines Portal zu prähistorischen Zeiten hinzuweisen.
Nach oben Nach unten
Rick Raptor
Teamleiter
Teamleiter
Rick Raptor

Anzahl der Beiträge : 3618
Anmeldedatum : 08.05.08
Alter : 28
Ort : Hessen

Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Empty
BeitragThema: Re: Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness   Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Icon_minitimeDo Jul 30, 2009 12:34 pm

"Hach, wie ich warten hasse", grummelt Sarah. "Das erinnert mich an meine Zeit im Museum. Immer diese Führungen und da musste ich auch immer warten. Warten, bis die vorherige Führung beendet ist, warten, bis eine halbe Stunde vergangen ist, warten, bis alle Teilnehmer eingetroffen sind..."
"Tja, wenn du glaubst, bei uns gäbe es so etwas nicht, dann hast du dich geschnitten", lacht Connor. "Aber jetzt bist du ja im ARC angestellt."
"Und das wird ein gewisser Jemand bald auch sein." Dannys Blick wandert zu Thomas Green.
"Wir nehmen ihn auf?", fragt Becker.
"Es geht nicht anders", erwidert Danny, "oder willst du ihn erschießen, damit er nichts ausplaudert?"
"Ich schieße auf keine Zivilisten", erwidert Becker, "nur auf riesige Urzeitmonster."
"Dann brauch er sich ja keine Sorgen zu macen", meint Danny, "wir bringen Tom nachher ins ARC, damit ihn Lester gleich einstellen kann."
"Meinst du, der macht das einfach so?" Connor scheint an Dannys Idee zu zweifeln.
"Och, mit ein bisschen gutem Einreden geht das schon", meint Danny zuversichtlich.

Schließlich zeigt der Detektor keine Anomalie mehr an und das Team kann gehen.

_________________
"Sind wir nicht alle ein bisschen Connor?"

Spoiler:
 

Ein bisschen Schleichwerbung schadet nie...
http://rickraptor105.deviantart.com/
Nach oben Nach unten
Rick Raptor
Teamleiter
Teamleiter
Rick Raptor

Anzahl der Beiträge : 3618
Anmeldedatum : 08.05.08
Alter : 28
Ort : Hessen

Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Empty
BeitragThema: Re: Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness   Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Icon_minitimeFr Jul 31, 2009 10:30 am

Im ARC wird das Team bereits von Lester erwartet.
Doch statt einem freundlichen "Willkommen zurück" brummt er nur "Sie haben sich aber ganz schön Zeit gelassen, was haben Sie da gemacht, Haggis gegessen?"
"Uh, ich kann das Zeug nicht ausstehen", meint Roland. "Nein, wir sind nur unserem ganz normalen Arbeitsalltag nachgegangen. Versuchen Sie doch mal, eine Meute von Touristen davon abzuhalten, einen Plesiosaurier zu fotografieren."
Das Aufstöhnen des restlichen Teams spricht für sich. Dann tritt Danny zusammen mit Tom vor. "Wir haben hier etwas für Sie."
"Ein Geschenk? Wie reizend." Lester mustert den jungen Mann argwöhnisch. "Heutzutage wird aber nciht mehr mit Menschen gehandelt. Bringen Sie ihn wieder da hin, wo Sie ihn herhaben."
"Er soll hier arbeiten."
Lester wollte gerade etwas trinken und prustete, als Danny das sagte. "Was sind wir hier? Ein Arbeitsamt?"
"Bitte, Chef." Danny bleibt beharrlich. "Er kann uns helfen. Er wäre eine Bereicherung für unser Team."
"Einer mehr, dem ich Gehalt schulde", murmelt Lester. Als er sich umdreht und zu seinem Büro geht, brummt er noch leise "Also gut, ich stelle ihn ein."

Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness 6nd9-8e

_________________
"Sind wir nicht alle ein bisschen Connor?"

Spoiler:
 

Ein bisschen Schleichwerbung schadet nie...
http://rickraptor105.deviantart.com/
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Empty
BeitragThema: Re: Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness   Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
Episode 14 - Das Ungeheuer von Loch Ness
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» "Das Ungeheuer von Loch Ness" ( Behemoth the Sea Monster, Großbritannien, USA, 1959 )
» DAS UNGEHEUER VON LOCH NESS
» USS Cygnus (Das Schwarze Loch) von MPC
» DAS UNGEHEUER AUF SCHLOSS BANTRY
» Schwere Güterzuglokomotive BR43 1:87

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Primeval :: RPG :: Primeval RPG :: Dritte Staffel-
Gehe zu: