Primeval
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Eine Seite für alle Fans der ITV Serie Primeval-Rückkehr der Urzeitmonster
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

 

 Episode 4 - Monster der Tiefsee

Nach unten 
AutorNachricht
Rick Raptor
Teamleiter
Teamleiter
Rick Raptor

Anzahl der Beiträge : 3618
Anmeldedatum : 08.05.08
Alter : 28
Ort : Hessen

Episode 4 - Monster der Tiefsee Empty
BeitragThema: Episode 4 - Monster der Tiefsee   Episode 4 - Monster der Tiefsee Icon_minitimeMo Sep 01, 2008 2:24 am

Primeval RPG
Episode 4 - Monster der Tiefsee
Episode 4 - Monster der Tiefsee 7kfe-j

Mittag an einem Strand. Ein paar Teenager fahren mit ihrem Motorboot aufs Meer hinaus, da entdecken sie plötzlich ein seltsames Leuchten an der Wasseroberfläche. Sie schalten den Motor aus und einer springt ins Wasser, um sich das Glitzern aus der Nähe anzusehen. Plötzlich können die anderen einen großen Schatten im Wasser ausmachen, der sich auf den Jungen zubewegt. Er taucht nicht wieder auf. In Panik wollen die übrigen zurück zur Küste fahren, doch plötzlich stößt etwas so heftig gegen das Boot, dass es umkippt. Die Teenager fallen ins kalte Wasser und müssen starr vor Schreck zusehen, wie ihr Motorboot in die Tiefe gezerrt und zerstückelt wird. Panisch versuchen sie davon zu schwimmen, doch das Seeungeheuer holt sie alle ein. Es lässt keine Überlebende zurück.

Im ARC haben sich inzwischen alle ausgerüstet, nachdem der Anomaliendetektor Alarm gegeben hat. Da sich die Anomalie vor der Küste geöffnet hat, nehmen sie auch Tauchanzüge und Harpunen mit. Noch hat keiner von ihnen eine Ahnung, welchem Meerestitanen sie noch heute gegenüberstehen werden.


Zuletzt von Rick Raptor am So Jan 31, 2010 9:27 am bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Letalivenator
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1204
Anmeldedatum : 30.05.08
Alter : 27
Ort : Österreich

Episode 4 - Monster der Tiefsee Empty
BeitragThema: Re: Episode 4 - Monster der Tiefsee   Episode 4 - Monster der Tiefsee Icon_minitimeDi Sep 02, 2008 8:13 am

Als Team ankommt, taucht das Team am Strand. Lange zeit sehen sie nichts, plötzlich schwimmt etwas unter ihnen. Nick kann den Gegenstand nicht genau beschreiben. Doch Nick deuted den anderen Tauchern, aufzutauchen. An Land schlägt Nick vor, dem Wesen mit einem Schiff zu folgen. Und ihn mit dem speziellen Mittel zu betäuben, notfalls können wir die Harpunen benützen, aber nur im äußersten Notfall. Wo ist eigentlich Dave, fragt Connor. Er konnte nicht kommen, es geht ihm schlecht, er hat seit heute morgen Migräne...... Er sagte das er sich später melden wird. Als das Team mit dem Boot rausfährt, sehen sie was im Wasser . Es ind Ichtyosaurier ruft Nick und lächelt dabei. Nick schlägt vor die Tiere zu erschrecken, möglichweise schwimmen sie zur Anomalie. Als sie gerade mit den Pistolen erschrecken wollten, ist Blut auf der Oberfläche. Irgendetwas ist da unten in der Tiefe. Plötzlich schaukelt das Schiff, es ist still am Ozean. Eben noch hörte man Möwen, die Ichytosauriern gaben hohe Töne von sich. Nun hört man nichts ausser das Schaukeln des Schiffs.
Nach oben Nach unten
Rick Raptor
Teamleiter
Teamleiter
Rick Raptor

Anzahl der Beiträge : 3618
Anmeldedatum : 08.05.08
Alter : 28
Ort : Hessen

Episode 4 - Monster der Tiefsee Empty
BeitragThema: Re: Episode 4 - Monster der Tiefsee   Episode 4 - Monster der Tiefsee Icon_minitimeDi Sep 02, 2008 9:21 am

"Das sieht nicht gut aus", meint Roland und beugt sich über die Reeling. Plötzlich schießt ein Kopf aus dem Wasser und schnappt nach Roland. Der Kopf sitzt auf einem langen Hals, es handelt sich um einen Plesiosaurier, vermutlich Cryptocleidus. "Meint ihr, der hat das Blutbad angerichtet?", fragt Connor vorsichtig. "Nein", antwortet Nick und beobachtet wie der Plesiosaurier wieder abtaucht, "ich glaube nicht, dass er so blutrünstig und aggressiv ist. Es könnte ein Pliosaurier sein, ihre gewaltigen Kiefer machen sie zu furchterregenden Raubtieren. Wenn hier so ein Vieh herumschwimmt, dann..." Plötzlich wackelt das Boot und das Team wird zu Boden geworfen. Etwas Großes hat ihr Boot gerammt. Cutter sieht, wie der bedrohliche Schatten an die Oberfläche kommt. Und dann taucht er aus dem Wasser auf, ein drei Meter langer Schädel mit krokodilartigen Kiefern und Zähnen, doppelt so lang wie die eines T-Rex, in seinem Maul liegt der blutige leblose Köprer des Cryptocleidus von eben gerade: Liopleurodon, der Herrscher der Jurameere, ist eingetroffen.


Zuletzt von Rick Raptor am So Jan 31, 2010 9:28 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Rex
Arthropleura
Arthropleura
Rex

Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 30.07.08
Alter : 26

Episode 4 - Monster der Tiefsee Empty
BeitragThema: Re: Episode 4 - Monster der Tiefsee   Episode 4 - Monster der Tiefsee Icon_minitimeMi Sep 03, 2008 2:08 am

Henry stand immernoch am Strand, wo er warten sollte. Plötzlich hörte er die Hilfeschreie der adneren. Henry rannte so schnell er nur konnte an die einige Meter entfernte Anlegestelle. Er sprang in ein kleines Boot und fuhr loß. Der Motor brummte. Henry zog sein Gewehr.

In der Zwischenzeit vergnügte sich der Liopleurodon am Kadaver des toten Cryptocleidus. Das Tier schüttelte sein Opfer hin und her, dann began er es zu verschlingen. Dabei tauchte er einige male auf. Henry beobachtete dieses Schauspiel und musste diese gressliche Vorstellung mit ansehen.

Bald schon erreichte er die anderen, Henry sprang in ihr Boot. "Ich glaube, der Liopleurodon ist abgetaucht und verschwunden...Jedenfalls hoffe ich das."
Und tatsächlich: Die Kreatur war abgetaucht.
"Hmmmm...jetzt haben wir ein riesen Problem." Erzählte Henry und überlegte, wie sie den Liopleurodon fangen könnten.
Nach oben Nach unten
Ferox
Pteranodon
Pteranodon


Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 17.07.08
Alter : 26
Ort : Aachen

Episode 4 - Monster der Tiefsee Empty
BeitragThema: Re: Episode 4 - Monster der Tiefsee   Episode 4 - Monster der Tiefsee Icon_minitimeMi Sep 03, 2008 4:44 am

Das Team überlegte fieberhaft, wie sie ein so gewaltiges Raubtier aufhalten konnten,
es schien fast unmöglich.
„Hoffentlich waren das die einzigen Tiere, die durch die Anomalie kommen.", meinte Nigel und blickte auf die rot-verfärbte Wasseroberfläche.
Der abgetrennte Vorderteil eines Ichthyosauriers trieb an der Wasseroberfläche.

Früher oder später würde das Blut bestimmt den Liopleurodon oder andere Raubtiere
anlocken...
Nach oben Nach unten
Gorgo
Arthropleura
Arthropleura
Gorgo

Anzahl der Beiträge : 125
Anmeldedatum : 17.06.08

Episode 4 - Monster der Tiefsee Empty
BeitragThema: Re: Episode 4 - Monster der Tiefsee   Episode 4 - Monster der Tiefsee Icon_minitimeFr Sep 05, 2008 9:50 am

"Vielleicht können wir das Tier ja zurück durch die Anomalie locken?", meint Connor. "Ihr wisst schon, es mit einem großen Fleischbrocken ködern und dann diesen in die Anomalie werfen." Nick antwortet: "Die Idee ist gut, aber im Moment dürfte der Liopleurodon gesättigt sein. Die Kadaver, die hier noch im Wasser treiben, werden ihn sicher noch eine Zeitlang ernähren können, und in dieser Zeit können wir ihn nicht durch die Anomalie zurückbringen." Plötzlich wird Nick von einem lauten Platschen unterbrochen. Connor schaut auf die Wasseroberfläche und er sieht etwas, das sich an einem toten Ophtalmosaurier zu schaffen macht. Ein Metriorhynchus, ein Meereskrokodil mit Flossen und Fischschwanz. Als es das Team auf seinem Schiff erblickt, lässt es von dem Aas ab und steuert zielstrebig auf das Schiff zu. "Anscheinend bevorzugt er frisches Fleisch. Ach, egal, der kommt hier doch sowie so nicht hoch." Doch da hat sich Connor zu früh gefreut. Der Metriorhynchus taucht tiefer, doch dann beschleunigt er nach oben und schießt mit einer solchen Geschwindigkeit aus dem Wasser, dass er über die Schiffswand gelangt und an Deck landet.
Nach oben Nach unten
Ferox
Pteranodon
Pteranodon


Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 17.07.08
Alter : 26
Ort : Aachen

Episode 4 - Monster der Tiefsee Empty
BeitragThema: Re: Episode 4 - Monster der Tiefsee   Episode 4 - Monster der Tiefsee Icon_minitimeFr Sep 05, 2008 10:57 pm

Mit seinen kräftigen Kiefern verfehlt das Meereskrokodil Connor nur um ein Haar. Connor kann sich gerade noch retten, doch dabei fällt beinahe über Bord, was Nigel im letzten Moment verhindern kann.
Während dessen richtet das agressive Reptil ein gewaltiges Chaos an.
Es kann sich mit seinen Flossen nur langsam an Land fortbewegen, daher versucht es die Menschen zu verletzen, indem es mit seinen Schwanz hin und her schlägt.
„Wo sind die Harpunen?!", ruft Nigel in das Chaos hinein.
Als ihm niemand antwortet, hebt er eine der Taucherflaschen hoch und wirft sie dem Metriorhynchus in die Seite. Dadurch überrascht, ist das Krokodil einen Moment abgelenkt. Diese Gelegenheit nutzend, gibt Henry dem Krokodil einen heftigen Tritt gegen eine der empfindlichen Flossen. Um der Verletzungsgefahr zu entgehen, rutscht dieses über Bord und begnügt sich lieber weiterhin mit den Ichthyosaurier-Resten. Vom Schiff hält es nun lieber Abstand...
Nach oben Nach unten
Letalivenator
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1204
Anmeldedatum : 30.05.08
Alter : 27
Ort : Österreich

Episode 4 - Monster der Tiefsee Empty
BeitragThema: Re: Episode 4 - Monster der Tiefsee   Episode 4 - Monster der Tiefsee Icon_minitimeFr Sep 05, 2008 11:26 pm

Der Liopleurodon scheint weg zu sein, meint Dave und blickt in den ozean, wo sich das Blut allmählich auflöst. Wir müssen nach ihm suchen meint darauf hin Nick, er ist leicht nervös, immerhin können Wassertiere problemlos zum Festland kommen ohne bemerkt zu werden. Connor konstruitrte einen Unterwasserroboter, welcher mit einer Kamera und einem Sensor ausgestattet ist. Connor kann den Ozeanden beobachten und der Sensor gibt Alarm wenn sich was nähert. Plötzlich regt sich etwas, der Sensor gibt Alarm, ein Liopleurodon schwimmt gerade an ihm vorbei. Er schwimmt weiter raus ins Meer !!, Connor kannst du ihm folgen ?? Ich Versuchs mal, sagt Connor. Und da sieht man dann auch die Anomalie, Fischchwärme sind durch die Portale gekommen und werden von unterschiedlichen Meeresreptilien gejagt. Der Roboter folgt dem Liopleurodon durch der Anomalie, Nick erblickt einen Leedsichtys, diese Fische waren die größten aller Zeiten. Der Liopleurodon attackiert den Riesigen alten Fisch und der Kadaver sinkt in die Tiefe, als Connor ihm folgen wollte, packt ein Opthalmosaurus den Roboter und springt hoch übers Wasser und spielt mit dem Roboter. Schließlich gibt der Roboter auf, ein Ophtalmosaurus ist ihm zu viel,.
Nach oben Nach unten
Rick Raptor
Teamleiter
Teamleiter
Rick Raptor

Anzahl der Beiträge : 3618
Anmeldedatum : 08.05.08
Alter : 28
Ort : Hessen

Episode 4 - Monster der Tiefsee Empty
BeitragThema: Re: Episode 4 - Monster der Tiefsee   Episode 4 - Monster der Tiefsee Icon_minitimeSa Sep 13, 2008 3:27 am

Roland kann sich ein Lächeln nicht verkneifen, als der Ophtalmosaurier mit Connors Roboter spielt. Allerdings ist dies der falsche Zeitpunkt für solchen Unsinn, wer weiß was der Liopleurodon gerade macht. Nachdem der Fischsaurier den Unterwasserroboter losgelassen hat, nimmt Connor wieder die Verfolgung auf. Das Gerät taucht tiefer und schließlich taucht der Liopleurodon auf dem Monitor auf. Er hat den Leedsichtys getötet und ist gerade beim Fressen. Von dem geradezu winzigen Unterwassergerät nimmt er kaum Notiz. Während alle wie gebannt auf den Monitor starren, klingelt plötzlich Nicks Handy, Lester ist am Apparat. "Der Detektor Ihres neunmalklugen Freundes hat gerade Alarm gegeben. Es ist eine zweite Anomalie aufgetaucht, einige Seemeilen von der ersten entfernt." Cutter ist über diesen Anruf geschockt, sie müssen sofort zu dieser anderen Anomalie hin. Doch was, wenn der Liopleurodon wieder zurück in ihre Zeit kommt? Das Team muss sich aufteilen, die eine Hälfte bleibt hier, die andere fährt zu der neuen Anomalie.


Zuletzt von Rick Raptor am Fr Feb 05, 2010 1:50 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Ferox
Pteranodon
Pteranodon


Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 17.07.08
Alter : 26
Ort : Aachen

Episode 4 - Monster der Tiefsee Empty
BeitragThema: Re: Episode 4 - Monster der Tiefsee   Episode 4 - Monster der Tiefsee Icon_minitimeSa Sep 13, 2008 11:20 pm

Während das Team überlegte, wer zur Anomalie fahren würde und wer dort bleiben würde, geschah folgendes am Strand:

Es war niemand am Strand, bis auf zwei 15.-Jährige, die sich über etwas unterhielten und am Strand entlang liefen. Ganz in der Nähe saß eine alte Frau auf einer Bank und beobachtete einen kleinen Terrier. Es war ein sehr lautes Tier und gehörte ihrer Tochter, doch in letzter Zeit musste sie ständig auf den Hund aufpassen.
Sie las ein Buch, während der Terrier die beiden Teenager ankläffte. Schließlich rannte der Hund über eine Sanddüne.
Kurz darauf ertönte ein lautes Knurrren und Knirschen dahinter. Die beiden Teenager rannten zur Düne, sie sahen ein 5 m hohes Riesenfaultier. Aufgeregt rannte der Terrier um das viel größere Tier herum und biss ihm schließlich in den Fuß. Wütend holte das Faultier mit der einen Klauenbewehrten Hand aus, ein Jaulen und Knacksen, der Hund war im Gebüsch verschwunden. Als es die beiden Jungen sah, lief das Faultier auf die Brandung zu und schwamm davon. Schnell eilten die beiden Teenager zum Hund, er lebte, hatte jedoch ein gebrochenes Hinterbein und sah ziemlich mitgenommen aus...
Nach oben Nach unten
Rex
Arthropleura
Arthropleura
Rex

Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 30.07.08
Alter : 26

Episode 4 - Monster der Tiefsee Empty
BeitragThema: Re: Episode 4 - Monster der Tiefsee   Episode 4 - Monster der Tiefsee Icon_minitimeMi Sep 17, 2008 1:53 am

"Was ist hier los?" Fragte Henry die beiden Jungs, denn er war immernoch am Strand geblieben. "Genau da drüben stabnd irgendsoeine Art...ich weiß nicht, auf jedenfall war es sehr groß..." Einer der Jungen zeigte auf eine Stelle im Sand, die noch eine kleine Kuhle bildete. Von ihr führten einige seltsame Spuren in Richtung Meer.

Henry wusste nun nicht, was er tun sollte. Die beiden könnten das Team verraten, wenn sie wüssten das es ein riesiges Faultier aus der Urzeit war.
"Hört mal, Jungs...das war bloß..." Henry fiel nichts ein..."Eine Art Faultier, es ar ein Roboter, der ausgerastet ist und...ach, ihr wisst schon..."
Henry blickte den Hund an und holte sein Funkgerät.
"Hallo? Hier spricht Henry. Ich habe ein kleines Problem...Hier sind 2 Jungs die alles gesehen haben. Ich sage euch bloß: Riesenfaultier..."
Nach oben Nach unten
Rick Raptor
Teamleiter
Teamleiter
Rick Raptor

Anzahl der Beiträge : 3618
Anmeldedatum : 08.05.08
Alter : 28
Ort : Hessen

Episode 4 - Monster der Tiefsee Empty
BeitragThema: Re: Episode 4 - Monster der Tiefsee   Episode 4 - Monster der Tiefsee Icon_minitimeSa Sep 20, 2008 1:38 am

Nachdem Nick Henrys Anruf entgegengenommen hat, ruft er sofort den Rest des Teams herbei. Nick, Roland, Dave, Nigel und Abby fahren zu der neuen Anomalie, wo bereits Henry auf sie wartet, der Rest bleibt hier. Die vier legen mit ihrem Boot am Strand an, steigen aus und gehen auf Henry und die Jungen zu. Roland betrachtet den verletzten Hund und wendet sich an die Teenager: "Bringt euren Hund schnell zum Tierarzt! Es, es tut uns sehr leid, was der, äh, Roboter ihm angetan hat. Er war, na ja, eigentlich als Attraktion für den Strand geplant, aber nach diesem Zwischenfall werden wir ihn zurück-, ich meine, verschrotten." Obwohl Roland ziemlich herumgestottert hat, glauben die immer noch geschockten Jungen ihm und nehmen den armen Terrier auf den Arm. Abby will mitgehen, da sie sehr tierlieb ist und helfen kann. Cutter lässt sie ausnahmsweise gehen, aber sie soll danach so schnell wie möglich wieder herkommen, schließlich müssen sie das Tier ja irgendwie einfangen. Nachdem sie mit den Teenagern, der alten Frau und dem verletzten Hund gegangen war, beginnt Roland damit, einen Plan zu schmieden. "Also, hier am Strand kann ich das Faultier nirgends entdecken, obwohl es bei seiner Größe doch eigentlich auffallen müsste. Dafür gibt es nur eine Erklärung: es kann schwimmen. Dann handelt es sich wahrscheinlich um einen Thalassocnus, und es wird vermutet, dass sich diese Meeresfaultiere in seichtem Gewässer aufhielten und von Seetang ernährten. In unserer Umwelt findet es diese Bedingungen nicht vor und wird in eine Stresssituation geraten, also wird es sehr aggressiv werden und alles angreifen, was es entdeckt. Wir müssen es unbedingt betäuben und zurück durch die Anomalie bringen."
Nach oben Nach unten
Ferox
Pteranodon
Pteranodon


Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 17.07.08
Alter : 26
Ort : Aachen

Episode 4 - Monster der Tiefsee Empty
BeitragThema: Re: Episode 4 - Monster der Tiefsee   Episode 4 - Monster der Tiefsee Icon_minitimeSa Sep 20, 2008 5:40 am

„Früher oder später müsste das Faultier eigentlich auftauchen.", meinte Nigel und blickte auf die Wasseroberfläche. Er war sich nicht sicher, aber er meinte einen grauen Buckel auf der Wasseroberfläche zu erkennen, schnell griff er zum Fernglas. „Seht ihr das dort vorne?", fragte er und gab Henry das Fernglas. „Sieht nicht nach einem Faultier aus, eher nach einem Wal.", meinte dieser schließlich. „Wie groß?", fragte Nick, unwohl bei dem Gedanken an ein Tier von der Größe eines Blauwals. „Ich müsste schätzen, aber ich würde sagen... Etwa so groß wie ein großer Tümmler.", meinte Nigel und ging in Richtung Boot.
Nach oben Nach unten
Gorgo
Arthropleura
Arthropleura
Gorgo

Anzahl der Beiträge : 125
Anmeldedatum : 17.06.08

Episode 4 - Monster der Tiefsee Empty
BeitragThema: Re: Episode 4 - Monster der Tiefsee   Episode 4 - Monster der Tiefsee Icon_minitimeSa Sep 20, 2008 6:57 am

Henry und Nigel fahren aufs Wasser hinaus, um sich den kleinen Wal aus der Nähe anzusehen. Als sie ganz dicht heranfahren, dreht sich der Wal plötzlich um und reißt irgendwie einen großen Kratzer in die Bootsflanke. Erst sind sie verwirrt, doch dann verstehen sie, wie der Wal das gemacht hat: ein über einen Meter langer Stoßzahn ragt aus seinem Maul! Das Tier taucht in die Tiefe ab, offenbar hat es zu viel Angst vor diesen Fremdlingen und dass es mit seinem Stoßzahn das Boot beschädigt hat, war ein reines Versehen. Nigel stellt fest, dass es sich um einen Odobenocetops handelt, einen eher ungefährlichen Zeitgenossen des Meeresfaultieres Thalassocnus. Doch diese Erkenntnis erschüttert ihn, denn er weiß, dass beide wiederum zur selben Zeit lebten wie ein viel größeres und viel gefährlicheres Lebewesen.

Währenddessen treiben Connor und die Mannschaft immer noch auf dem Schiff übers Meer. Langsam fängt er an sich zu langweilen. Nick, Roland, Nigel, Dave, Henry und Abby können diese neue Anomalie erforschen und Connor muss hier auf dem Schiff mit den ganzen Söldnern zurückbleiben? "Na ja, aber wenn ich es mir recht überlege, wer weiß, was für Probleme die mit der anderen Anomalie haben. Da bin ich hier ja ziemlich sicher." Plötzlich wird das Schiff von etwas Großem gerammt, die Soldaten zücken ihre Waffen und gehen zur Reeling. Der Liopleurodon ist zurück, und er nimmt jetzt das Schiff aufs Korn. "Nein, wartet", ruft Connor den Soldaten zu, "nicht schießen! Wir bringen das Tier lebend durch die Anomalie!" Doch die Söldner hören nicht auf ihn und eröffnen das Feuer. Der Liopleurodon taucht hinab in die Tiefe, wo ihm die Schüsse nichts anhaben können. "Verdammt, was habt ihr angerichtet! Ihr habt ihn wütend gemacht!" Connor blickt ins Wasser. Er will gar nicht daran denken, dass der Pliosaurier jeden Moment zum Angriff ansetzen wird.
Nach oben Nach unten
Rick Raptor
Teamleiter
Teamleiter
Rick Raptor

Anzahl der Beiträge : 3618
Anmeldedatum : 08.05.08
Alter : 28
Ort : Hessen

Episode 4 - Monster der Tiefsee Empty
BeitragThema: Re: Episode 4 - Monster der Tiefsee   Episode 4 - Monster der Tiefsee Icon_minitimeDi Sep 23, 2008 8:15 am

Henry und Nigel fahren mit dem Boot zurück an den Strand, wo der Rest bereits nach Spuren sucht. Nick überprüft die Fußstapfen, die zum Meer führen und fragt:"Ob wir das Faultier irgendwie anlocken können?" Dave hält es jedoch für sehr unwahrscheinlich, dass sie etwas geeignetes finden. Dieses Tier ernährt sich von tropischem Seetang, und den gibt es nunmal nicht in England. Roland sieht Nigel und Henry aus dem Boot steigen und läuft ihnen gleich entgegen. Nigel erklärt ihm: "Bei dem Wal handelt es sich um einen Odobenocetops. Aber leider lebten sowohl Thalassocnus als auch Odobenocetops zur selben Zeit wie ein viel gefährlicheres Tier: Charcharodon megalodon!" Roland braucht keine weiteren Erklärungen, um zu verstehen. Das Team kann nur beten, dass sich die Anomalie schließt, bevor ein solcher Monsterhai in ihre Zeit gelangt. Die Nachricht ist für alle schockierend. "Es ist besser, wenn wir unser Hauptschiff in die Nähe dieser Anomalie hier platzieren", meint Roland, "wir brauchen alle erforderlichen Mittel, um einen Megalodon aufzuhalten!" Er stockt einen Moment: "Vielleicht müssen wir das Tier sogar töten." Nick holt sein Funkgerät heraus, um Connor auf dem Schiff zu kontaktieren. Doch ein lautes Brummen lenkt ihn ab - in der Nähe sieht er ein großes pelziges Etwas aus dem Wasser steigen. Das Riesenfaultier schüttelt sich und trottet auf allen Vieren auf das Team zu. Nervös wendet sich Henry an Roland: "Also, was hast du noch mal über sein Verhalten gesagt?" Roland: "Nur, dass es gestresst und ungeheuer aggressiv sein wird und alles angreift, was ihm begegnet." Das Faultier erhebt sich auf seine Hinterbeine, mehrere Meter ragt das Zottelmonster in den Himmerl auf. Der Thalassocnus holt mit seinen klauenbewehrten Pranken aus.
Nach oben Nach unten
Gorgo
Arthropleura
Arthropleura
Gorgo

Anzahl der Beiträge : 125
Anmeldedatum : 17.06.08

Episode 4 - Monster der Tiefsee Empty
BeitragThema: Re: Episode 4 - Monster der Tiefsee   Episode 4 - Monster der Tiefsee Icon_minitimeDo Sep 25, 2008 8:11 am

Das Faultier verfehlt sie nur knapp. Henry schießt mit einem Betäubungspfeil auf das Tier, doch es passiert nichts. Der Thalassocnus grunzt und schlägt weiterhin wild um sich. "Der Pfeil hat anscheinend das Fell des Tieres nicht durchdringt. Ich versuche es noch mal!" Wieder feuert Henry, und diesmal zuckt das Tier auch zusammen. Der Betäubungspfeil bohrt sich durch seine dicke Haut und beginnt zu wirken. Es wird immer träger und verliert an Kraft. Es läuft in Richtung Meer, um vor den Menschen zu fliehen. Doch kurz bevor es das Wasser erreicht, bricht es zusammen und bleibt betäubt liegen. "Gut, dass das Faultier es nicht mehr ins Wasser geschafft hat", meint Nick, "es wäre ertrunken. Wir brauchen unbedingt das Schiff! Connor, melde dich endlich!" Cutter schaltet das Funkgerät ein: "Connor, sag der Mannschaft, dass sie das Schiff zu der anderen Anomalie steuern soll! Wir haben sonst ein riesiges Problem!"

"Egal, wie groß ihr Problem auch sein mag, Professor, unseres ist noch größer!" Das ist alles, was Connor herausbringen kann, bevor der Liopleurodon die Schiffswand rammt und Connors Funkgerät ins Wasser fällt. Der Liopleurodon beißt in die Schiffswand. Er zerrt einige Momente lang an der Wand - dann lässt er schmerzgepeinigt los. Seine Zähne sind nicht dazu geeignet, durch Stahl zu beißen. Frustriert versucht der Pliosaurier, mit kraftvollen Kopfstößen das Schiff zu zerstören. Er schnappt nach den Menschen auf dem Schiff, für ihn ist das Schiff nur ein riesiger Präsentierteller. Connor sieht ein, dass der Liopleurodon sicher nicht lange brauchen wird, um das Schiff zu versenken, wenn es an dieser Stelle bleibt. Wenn der Professor das Schiff unbedingt haben will, dann soll er es halt bekommen - inklusive Angreifer. "Kapitän! Fahren Sie nach Südwest! Volle Kraft!" Die gewaltige Schiffsschraube beginnt sich zu drehen, und der Liopleurodon, der sich eben in sie verbeißen wollte, erlebt eine unangenehme Überraschung. Mit blutendem Maul, aber einem unbändigen Hunger und großer Wut schwimmt er dem davonfahrenden Schiff hinterher.
Nach oben Nach unten
Rick Raptor
Teamleiter
Teamleiter
Rick Raptor

Anzahl der Beiträge : 3618
Anmeldedatum : 08.05.08
Alter : 28
Ort : Hessen

Episode 4 - Monster der Tiefsee Empty
BeitragThema: Re: Episode 4 - Monster der Tiefsee   Episode 4 - Monster der Tiefsee Icon_minitimeMo Sep 29, 2008 2:30 am

"Na ja, vielleicht sollten wir erstmal das Faultier zurück durch die Anomalie bringen", meint Roland und das Team steigt in das kleine Boot ein. Das Tier ist zu schwer für das Boot, deshalb muss das Team den Hinterleib des Thalassocnus vom Wasser schleppen lassen. Dabei bemerkt Roland, dass das Tier eine Wunde am Fuß hat, vermutlich vom Biss des kleinen Hundes. Ein wenig Blut fließt ins Wasser. Doch egal wie wenig es auch sein mag, ein furchteinflößendes Wesen hat das Blut gewittert. Und der Geruch von Blut lockt das Ungeheuer selbst durch die Anomalie. Nick sieht in der Ferne bereits das Schimmern der Anomalie unter der Wasseroberfläche. Der Odobenocetops schwimmt an ihnen vorbei, panisch verschwindet er in der Anomalie. "Ich glaube die Anomalie wird schwächer, wir müssen uns beeilen!", ruft Dave. Doch plötzlich wird das Riesenfaultier ins Wasser gezerrt. Durch die plötzliche Gewichtständerung kippt das Boot und das Team paddelt nun im sich rot verfärbenden Wasser. Eine markante Rückenflosse taucht aus dem Wasser auf, und dann erscheint der zwei Meter große, blutverschmierte, mit handbreiten Zähnen besetzte Schlund eines Megalodon aus dem Wasser und verschlingt das kleine Boot in einem Stück. Seine mächtigen Kiefer und Zähne machen Kleinholz aus dem Boot, jetzt wendet er sich den Menschen zu, die im Wasser treiben. Doch hinter einigen Felsen taucht nun das Schiff des Teams auf, es fährt mit Höchstgeschwindigkeit. Der Riesenhai wird durch dieses neue große Objekt abgelenkt und schwimmt auf es zu. Connor an Bord sieht die gewaltige Rückenflosse auf sich zukommen und ruft dem Kapitän zu: "Volle Kraft Backbord!" Das Schiff weicht dem Hai aus und plötzlich sieht sich dieser mit einem ganz anderen Problem konfrontiert: er steht einem ihm unbekanntem Wesen mit noch gewaltigeren Kiefern und Zähnen gegenüber, einem sehr hungrigen und schlecht gelaunten Liopleurodon.
Nach oben Nach unten
Rick Raptor
Teamleiter
Teamleiter
Rick Raptor

Anzahl der Beiträge : 3618
Anmeldedatum : 08.05.08
Alter : 28
Ort : Hessen

Episode 4 - Monster der Tiefsee Empty
BeitragThema: Re: Episode 4 - Monster der Tiefsee   Episode 4 - Monster der Tiefsee Icon_minitimeDi Sep 30, 2008 8:51 am

Der Liopleurodon öffnet seine langen Kiefer und umschließt die Schnauze des Megalodons. Der Pliosaurier zieht und zerrt an dem gewaltigen Hai, schließlich zieht er seine Zähne zurück und hinterlässt eine klaffende Wunde an der Nase des Hais. Doch dieser schwimmt nun in tieferes Gewässer hinab. Der Liopleurodon taucht hinterher und beschleunigt sich. Doch der Megalodon ändert plötzlich die Richtung und der Liopleurodon schnappt ins Leere. Der Hai nutzt diesen Moment aus und rammt seine gewaltigen Zähne in eine Hinterflosse des Liopleurodon. Mit einer ruckartigen Kopfdrehung reißt er die Flosse ab, der Liopleurodon zappelt schmwerzgepeinigt im Wasser. Der Verlust einer einzigen Flosse kann die Bewegung dieses Tieres bereits stark beeinträchtigen. Der Liopleurodon versucht in die Flanke des Megalodon zu beißen, doch dieser kommt ihm zuvor. Er reißt einen großen Fleischbrocken aus der Körperseite und schwimmt davon. Der Riesenhai will warten, bis der Liopleurodon durch Blutverlust stirbt. Doch das Meeresreptil gibt nicht so einfach auf. Mit einer letzten verzweifelten Kopfdrehung schnappt er nach dem Megalodon und erwischt seine Schwanzflosse. Mit einem Ruck zieht er den überraschten Hai zu sich und stößt über ihn hinweg. Seine gewaltigen Kiefer umfassen den Hals (sofern man bei einem Hai einen Hals erkennen kann) und die Zähne dringen tief ins Fleisch ein. Zu tief. Der Pliosaurier schüttelt seinen Kopf hin und her und zerfetzt den Hals des Megalodon. Der gigantische Hai stirbt und der siegreiche Liopleurodon lässt seinen Gegner los. Dann beißt er erneut zu, reißt Fleisch aus seiner riesigen Beute und frisst so viel er kann. Das schwer verwundete Reptil hat es bitter nötig. Den gewaltigen Kadaver mit sich ziehend, schwimmt es langsam davon.
Inzwischen hat das Schiff Dave, Roland, Nick, Henry und Nigel aus dem Wasser gefischt und von Bord aus hat das Team den ganzen Kampf beobachtet. "Lasst ihn ziehen", sagt Nick zu den Söldnern und seinen Kameraden, "das Tier ist so schwer verwundet, dass es den Schutz seiner Heimat aufsuchen wird. Es wird von selbst durch die Jura-Anomalie schwimmen. Und die Pliozän-Anomalie, da schaut, sie schließt sich bereits." Roland sieht sich das blutverschmierte Wasser an. "Das wird nicht gerade einfach, das hier plausibel zu erklären." Mit einem ausdruckslosen Ton erwidert Connor: "Und es wird noch schwieriger werden..." Roland versteht nicht, was Connor meint, und blickt auf den tragbaren Detektor in seiner Hand. Seine Augen weiten sich vor Schreck. In diesem Moment klingelt Nicks Handy. Roland nimmt Nick das Handy aus der Hand und hört Lesters Stimme am Apparat. "Hier Lester. Es gibt ein Problem. Laut Anomaliendetektor haben sich in dem Gebiet, in dem Sie sich gerade befinden..." "Ja ja, ich weiß", schneidet Roland ihm sarkastisch das Wort ab, "der Detektor zeigt an, dass sich hier plötzlich gut und gerne ein Dutzend neuer Anomalien geöffnet hat!"

Episode 4 - Monster der Tiefsee 7kfe-j
Verpasst nicht die nächste Folge des RPGs, in der unser Team sich weiteren Meereswesen stellen muss: Das blaue Chaos!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Episode 4 - Monster der Tiefsee Empty
BeitragThema: Re: Episode 4 - Monster der Tiefsee   Episode 4 - Monster der Tiefsee Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
Episode 4 - Monster der Tiefsee
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Monster Porsche
» Monster Truck Stunt Show 1:87
» MotoGP, Yamaha YZR-M1, Monster Tech3 2009, Colin Edwards
» "Das Ungeheuer von Loch Ness" ( Behemoth the Sea Monster, Großbritannien, USA, 1959 )
» Tamiya Yamaha YZR-M1, Monster 2009

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Primeval :: RPG :: Primeval RPG :: Erste Staffel-
Gehe zu: