Eine Seite für alle Fans der ITV Serie Primeval-Rückkehr der Urzeitmonster
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 meine Aliens

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Pterygotus
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1878
Anmeldedatum : 11.12.10
Alter : 20
Ort : Weinfelden (Schweiz)

BeitragThema: meine Aliens   Sa Dez 18, 2010 11:04 am

ich hoffe das ist recht so wenn man hier auch entwürfe von aliens reinstelen darf?
Nun hier kommen einige meiner entwürfe:
-Necktargleiter/Necktarrüsler
-Netzstern
-Fungus organicus
-und noch einige mehr

beschreibng kommt noch


Zuletzt von Pterygotus am Di Dez 21, 2010 9:34 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pterygotus
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1878
Anmeldedatum : 11.12.10
Alter : 20
Ort : Weinfelden (Schweiz)

BeitragThema: Netztstern   Sa Dez 18, 2010 10:26 pm

Name: Netztstern
Höhe: mit Finne 5 meter ohne finne 2 meter
Länge: 6 Meter
Gewicht: ubekannt, aber sehr leicht
Ära: vor 800 millionen Jahren (frühe vergangenheit)
Oberklasse: Alien
Klasse: Tierlien = tierisches alien
Gattung: Vomable = alienweichtiere
Nahrung: Pflanzlien = pflanzliches alien
Feinde: keine:
Merkmale: sith aus wie ein seestern

Netzstern:

Der Netzstern ist eines der frühesten Aliens auf dem Trabanten: Amphico. Amphico ist einer der sechs Monde die den riesigen Gasplanet Faunatuc umgeben. Dieser wiederum umkreist zwei Stern. Einen blauen Supergiganten und einen Pulsarstern. Die beiden Sterne umkreisen den anderen. Bei Amphico sind die lebensbedingungen hart. Er dreht sich schnelle um seine eigene achse als die erde. Dennoch umkreist er seinen Planeten mit einer unglaublichen geschwindigkeit. Doch nun zum Netztstern; Er entwickelte sich aus einem Schwamm. Anders als bei uns auf der Erde waren die Pflanzlien jahrmillionen früher auf dem land und zu wasser bevor die ersten Tierlien entstanden sind. Deshalb war es für die tierlien schwer sich durchzusetten. Ihr einziger Lebensraum in der die pflanzen noch nicht eingedrungen sind ist die Luft. Und in der lebt der Netzstern. Er änndelt einigen wesen der erde. Denn er hat auch je ein augen af einer gesitsseite. Sie sind dazu gedacht scharf zu sehen, und sie können lichtspieglungen durchbrechen, denn er jagt Planzlien die im wasser leben. Er hat zwei flügel hinten die ausgestreckt aussehen wie die concord. Sie beszehen nur aus haut und sind beistens gespannt. Seine Finne ist wie die eines schwertwales. Sie ist lang und ist zugleich seine Nase und sein Ohr. Sie ist wie sein ganzer Körper durchlöchert und weich. In der schwammigen, löcherigen finne gelangen die vorbeizihenden Dufte in die Löcher und dort werden sie von kleinen fäden auseinander gehalten die nachher zum hirn weitergeleiten wird. Ob sie eins haben und wenn ja wie es aussieth ist unbekannt aber eins weiss man: sie sind im stande zu denken. Dass gleiche gid für die Schallwellen die auf den inneren fäden anfangen zu virbieren un und so reize weiterleiten. Doch das merkwürdige am Netztstern ist das er nicht mit den Flügeln fliegt sondern mit Fäden. An seinem eigentlichen Mund befindet sich ein rundes Loch das Spinnweben erzeugt. Wie Spiderman (ichweiss klingt kindisch aber ist nun mal so) spuckt er seine Fäden aus und haltet sich irgendwo. Meist sind es Bergspalten den der Netzstern lebt in riesigen Cannyons. ER zieht sich heran und schneidet seinen Faden im letzten moment ab mit hilfen von schneidezähnen im mund. Dann spuckt er einen neuen und ziht sich wieder nach vorne. Die flügel helfen im nur das er wagrecht und nicht senkrecht fliegt. Er hat keine hände oder füsse nur zwei kleine auswüchse die sich noch am entwickeln sind. Er braucht 6 stunden schlaf. Er hängt sich einfach mit seinem faden an eine felsspitze und schläft. Noch muss er sich in der nact nicht fürchten denn zu seiner zeig gibt es nch nicht viel Tierlien die fliegen können aber seine nachkommen haben da schon ganz andere sorgen. Er hat 6 Grubenorgane an der Spitze seines schwammigen Schnabels, die ihm helfen wärmebilder zu zeigen. Er hat noch ein zusätzliches grossens auge auf dem kopf das ihn rechtseitig vor grelle lichtquellen warnt die der ppulsierende stern ab und zu von sich gibt. mehr infos werden folgen sobald sich jemand dazu äussert.....






Amphico:

Das Leben fing dort ca. 2 milliarden jahre früher an also bei der erde. Das leben auf der erde ist bis heute ca. 4.6 Milliarden Jahre als das auf Amphico etwa doppelt so lang. Dort hat sicha uch eine viel grössere artenvielfalt entwickelt mit anderen naturgesetten und voraussetzungen. Im Milliobium das erste zeitalter entwickelten sich die ersten Pflanzen (normale ausseridische pflanzen). Im molliobium kamen die ersten Planzlien (komplexere und meist tierisch- pflanzliches alien) und die vorfahren der tierlien hervor. Im Tovodium in dem auch der Netzstern lebt haben sich die Tierlien durchgesetzt obwohl ihnen die Pflanzlien einige schritte voraus waren. Im Taxonium werden die Pflanlien kurz die herschaft übernehmen. Im Koletorium überholen die Tierlien die Pflanzlien und eine unglaublich vielfalt von lebewesen entsteht. Im Vaccublium (heute) gibt es von beiden Arten eine prächtige vielfalt wobei die Tierlien dominant sind. es gibt bis zum Vaccublium schon 8 verschieden Aliengattungen von Tierlien und 5 verschiedene arten von Pflanzlien, dazu noch 2 arten von natürlichen pflanzen. Die lebensräume auf Amphico sind anders als die der erde......



Flugpilze:

Die Flupilze sind ebenfalls frühe und zugleich bizzare wesen gewesen. Sie fliegen mit zwei mit methan und heisser luft gefüllter Ballons. Sie sind rund und haben einen durchmesser von 2.3 metern. Die blauen kugeln dessen stämme sich unten verwachsen haben ein riesiges ruder mit dem sie steuern. Zwischen den beiden stämmen unterhalb der ballons haben sie ein pilziges sehr klebrigs netz das während dem flug krill un alisches plakton einfängt. Er Pilz ist klebrig und hängt fürmlich zwischen den stämmen (wie der fangpilz bei zukunft idt wild letzte episode)
weiteres kommt noch
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
meine Aliens
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Meine Mausi Michelle
» Meine Loks und Waggons in HO
» Meine Wiebe Lok
» Eine Übersicht über meine bisherigen Untaten
» John - Meine BLAULICHTSAMMLUNG / MAN TGL Koffer-LKW 1:87

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Primeval :: Selbst entworfene Primeval Kreaturen :: Zu abwegige Kreaturen-
Gehe zu: