Eine Seite für alle Fans der ITV Serie Primeval-Rückkehr der Urzeitmonster
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Anomalien im Bezug auf Evolution

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
leon
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1165
Anmeldedatum : 26.03.09
Alter : 21
Ort : Wien

BeitragThema: Anomalien im Bezug auf Evolution   Fr Apr 10, 2009 4:11 am

WICHTIG ZUM THEMA:

Hier könnt ihr immer anfangs des Monats Beispiele schreiben, wie die Anomalien die Evolution beeinflussten.
Ende des Monats schreibe ich einen eigenen Endbeitrag und dann eine strichlierte Linie. Dies ist dann der Abschluss.
Den Anfangsbeitrag solltet ihr fett machen !



Ich beginn mal:

Vögel könnten eigentlich von einer anderen Welt durch eine Anomalie gekommen sein. Damit wäre Archaeopteryx eine totale Fälschung der Regierung und Paläontologen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sniper-plays.npage.de
Letalivenator
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1204
Anmeldedatum : 30.05.08
Alter : 24
Ort : Österreich

BeitragThema: Re: Anomalien im Bezug auf Evolution   Fr Apr 10, 2009 5:28 am

Neutral Neutral Neutral

Was meinst du mit Fäschung, das Tier würde es ja so oder so geben.


Vögel können in Zukunft eine dominierende Rolle als Raubtiere haben, sie könnten sich wieder zu "Dinosauriern" entwickeln, da ein Vogel schon mal auf dem besten Weg dazu war, der Titanis. Der Titanis hatte vermutlich nur sehr wenige Federn und er hatte T-Rex artige Arme.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rick Raptor
Teamleiter
Teamleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 3618
Anmeldedatum : 08.05.08
Alter : 24
Ort : Hessen

BeitragThema: Re: Anomalien im Bezug auf Evolution   Fr Apr 10, 2009 6:50 am

Ich glaube er meint sowas wie ich bei manchen meiner Kreaturen gemacht habe.

Beispiel 1:
Dinosaurier könnten durch eine Anomalie vor 65 Millionen Jahren dem Massensterben entkommen sein und sich ungestört weiterentwickelt haben.
Beispiel 2:
Wenn starke Klima- oder Lebensraumveränderungen durch eine Anomalie verursacht werden (z. B. Überschwemmung durch eine Unterwasser-Anomalie) müssen sich die Tiere neu anpassen oder sterben aus.

_________________
"Sind wir nicht alle ein bisschen Connor?"

Spoiler:
 

Ein bisschen Schleichwerbung schadet nie...
http://rickraptor105.deviantart.com/
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
leon
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1165
Anmeldedatum : 26.03.09
Alter : 21
Ort : Wien

BeitragThema: Re: Anomalien im Bezug auf Evolution   Fr Apr 10, 2009 7:30 am

Ja so was meine ich!

Flaguz:
Das könnte durchaus sein, aber dazu bräuchten es mindestens 40 Mio. Jahre der Evolution. Und Titanis war wirklich auf einem guten Weg zu einem Saurier.
Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sniper-plays.npage.de
Ferox
Pteranodon
Pteranodon


Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 17.07.08
Alter : 22
Ort : Aachen

BeitragThema: Re: Anomalien im Bezug auf Evolution   Fr Apr 10, 2009 8:15 am

Anomalien im Kambrium könnten den Wirbeltieren zu einem Schattendasein verhelfen. Wenn z.B. Taucher Gelege der 1. Generation einer damals neuen Wirbeltierart zerstören, aus der sich eigentlich Fische entwickeln sollten, was sich dann verzögert oder gar völlig wegfällt, könnten Nachfahren eines kleinen, unscheinbaren Anomalocariden später Evolutionsschritte vollführen, die eigentlich von Fischen ausgeführt werden würden. Amphibisch lebende Anomalocariden müssten sich in Steinkohlewäldern mit Wirbeltieren herumschlagen, welche gepanzerten Schlangen ähnelten. Später entwickelt eine neue Spezies die Warmblütigkeit und überlebt das Aussterben vieler Land-Trilobiten, welche zuvor die Welt beherrschten. Nun gehört die Welt dem Warmblütigen Anomalocariden, von sich eine Art an das Leben in Bäumen anpasst und dieses schließlich aufgibt, um dann die Welt in Schutt.... den Rest kennt ihr ja mehr oder weniger.
Rolling Eyes
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
leon
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1165
Anmeldedatum : 26.03.09
Alter : 21
Ort : Wien

BeitragThema: Re: Anomalien im Bezug auf Evolution   Fr Apr 10, 2009 8:40 am

Das ist auch ein gutes Beispiel für Anomalien im Bezug zur Evolution.
Zwar etwas enorm aber gut gedacht ! Very Happy


Anomalien könnten theoretisch den Asteroiden-Enischlag der Kreidezeit verhindern und sodurch verhindern, dass Menschen die dominate Spezies werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sniper-plays.npage.de
Rick Raptor
Teamleiter
Teamleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 3618
Anmeldedatum : 08.05.08
Alter : 24
Ort : Hessen

BeitragThema: Re: Anomalien im Bezug auf Evolution   Fr Apr 10, 2009 8:46 am

leon schrieb:

Anomalien könnten theoretisch den Asteroiden-Enischlag der Kreidezeit verhindern und sodurch verhindern, dass Menschen die dominate Spezies werden.

Wie soll das gehen? Da müsste sich doch eine 10 km große Anomalie im Weltraum öffnen, oder?

_________________
"Sind wir nicht alle ein bisschen Connor?"

Spoiler:
 

Ein bisschen Schleichwerbung schadet nie...
http://rickraptor105.deviantart.com/
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
leon
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1165
Anmeldedatum : 26.03.09
Alter : 21
Ort : Wien

BeitragThema: Re: Anomalien im Bezug auf Evolution   Fr Apr 10, 2009 8:57 am

Eigentlich müsste sich nur eine normale Anoamlie öffen. Die werden doch immer so groß wie das, was durch will.
Und dann fliegt er in die Zukunft. Wenn man Pech hat, geht er aber in die Vergangenheit und richtet das selbe an !?. No
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sniper-plays.npage.de
Ferox
Pteranodon
Pteranodon


Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 17.07.08
Alter : 22
Ort : Aachen

BeitragThema: Re: Anomalien im Bezug auf Evolution   Fr Apr 10, 2009 9:01 am

Am besten im Oberperm! Laughing
Vielleicht kracht er zufällig mit dem Meteoriten zusammen, der eigentlich einschlagen müsste, die säugetierähnlichen Reptilien nehmen dann die Rolle der Dinosaurier ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
leon
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1165
Anmeldedatum : 26.03.09
Alter : 21
Ort : Wien

BeitragThema: Re: Anomalien im Bezug auf Evolution   Fr Apr 10, 2009 9:04 am

Ferox schrieb:
Am besten im Oberperm! Laughing
Vielleicht kracht er zufällig mit dem Meteoriten zusammen, der eigentlich einschlagen müsste, die säugetierähnlichen Reptilien nehmen dann die Rolle der Dinosaurier ein.

Das wäre eine gute Vorstellung!

Noch was:
Anomalien könnten auch die Selektion der Tiere mitmachen. Die kommen dann alle in die weit entfernte ZUkunft, oder irgendwie in der Art.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sniper-plays.npage.de
Letalivenator
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1204
Anmeldedatum : 30.05.08
Alter : 24
Ort : Österreich

BeitragThema: Re: Anomalien im Bezug auf Evolution   Fr Apr 10, 2009 9:17 am

Oh nein die Invasion der Säugetiere. Mad Okay das haben wir ja heute auch. Laughing Mir würd die Idee mit Dinosauroiden gefallen. Cool
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
leon
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1165
Anmeldedatum : 26.03.09
Alter : 21
Ort : Wien

BeitragThema: Re: Anomalien im Bezug auf Evolution   Fr Apr 10, 2009 7:05 pm

Flaguz der Ork König schrieb:
Oh nein die Invasion der Säugetiere.


Nicht nur der Säuger. Alle Lebewesen, die nicht durch Naturkatastrophen ausgelöscht wurden oder noch heute Leben, sind in der Zukunft. Dann gäbe es Billiarden verschiedene Arten auf der Welt.

Das wäre doch wirklich super, vor allem für Forscher! bounce
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sniper-plays.npage.de
Letalivenator
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1204
Anmeldedatum : 30.05.08
Alter : 24
Ort : Österreich

BeitragThema: Re: Anomalien im Bezug auf Evolution   Fr Apr 10, 2009 10:50 pm

Nein, selbst wenn es keine Naturkatastrophen gibt, würde sich das Leben kontrolliert entwickeln, nur weil das Massensterben fehlt gibts nicht gleich Billiarden von Wirbeltieren. Laughing Rolling Eyes
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
leon
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1165
Anmeldedatum : 26.03.09
Alter : 21
Ort : Wien

BeitragThema: Re: Anomalien im Bezug auf Evolution   Sa Apr 11, 2009 12:06 am

Flaguz der Ork König schrieb:
Nein, selbst wenn es keine Naturkatastrophen gibt, würde sich das Leben kontrolliert entwickeln, nur weil das Massensterben fehlt gibts nicht gleich Billiarden von Wirbeltieren. Laughing Rolling Eyes

Doch, denn es sind schon Milliarden Tiere oder mehr durch natürliche Selektion ausgerottet. Das ist eigentlich gar nicht so schwer, wie es sich anhört Exclamation Exclamation Exclamation
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sniper-plays.npage.de
Rick Raptor
Teamleiter
Teamleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 3618
Anmeldedatum : 08.05.08
Alter : 24
Ort : Hessen

BeitragThema: Re: Anomalien im Bezug auf Evolution   Sa Apr 11, 2009 2:38 am

Wenn es kein Massensterben gäbe und die in dem Moment vorherrschende Tiergruppe nicht aussterben würde, könnten sich aus anderen Tiergruppen gar keine neuen Arten bilden. Wenn z. B. die Dinosaurier nicht ausgestorben wären, hätten sich nie große Säugetiere entwickeln können.

_________________
"Sind wir nicht alle ein bisschen Connor?"

Spoiler:
 

Ein bisschen Schleichwerbung schadet nie...
http://rickraptor105.deviantart.com/
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
leon
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1165
Anmeldedatum : 26.03.09
Alter : 21
Ort : Wien

BeitragThema: Re: Anomalien im Bezug auf Evolution   Sa Apr 11, 2009 3:13 am

Rick Raptor schrieb:
Wenn es kein Massensterben gäbe und die in dem Moment vorherrschende Tiergruppe nicht aussterben würde, könnten sich aus anderen Tiergruppen gar keine neuen Arten bilden.

Die Anomalien verhindern ja auch nicht Massersterben, sondern tragen natürlicher Selektion bei, indem sie die Tiere in die weit vorrausliegende Zukunft bringen. Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sniper-plays.npage.de
Ferox
Pteranodon
Pteranodon


Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 17.07.08
Alter : 22
Ort : Aachen

BeitragThema: Re: Anomalien im Bezug auf Evolution   Sa Apr 11, 2009 4:05 am

Nicht unbedingt, dort werden nämlich manche Arten besser zurechtkommen als andere.
Andere hingegen haben eher Pech und können sich nicht so gut anpassen. Theoretisch könnten dort dann große Säugetiere neben großen Dinosauriern existieren, aber bei beiden Gruppen bleiben am Ende weniger Arten übrig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
leon
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1165
Anmeldedatum : 26.03.09
Alter : 21
Ort : Wien

BeitragThema: Re: Anomalien im Bezug auf Evolution   Sa Apr 11, 2009 4:15 am

Das wäre natürlich eine Möglichkeit!
Eine andere wäre, dass sich die großen Säugetiere(z.B. Andrewsarchus), Dinosaurier(z.B. T-Rex) und große Vögel(z.B. Titanis) von den kleinen Ernähren. So würde es dann zu einem Nahrungsmangel kommen, der jeden an die Grenzen treibt. Vermutlich würden die sehr wenigen Arten dann schrumpfen und von neuem mit Entwicklung beginnen. (Die Situation ist wie nach dem Perm.) Evil or Very Mad
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sniper-plays.npage.de
Rick Raptor
Teamleiter
Teamleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 3618
Anmeldedatum : 08.05.08
Alter : 24
Ort : Hessen

BeitragThema: Re: Anomalien im Bezug auf Evolution   Sa Apr 11, 2009 6:38 am

Die Jäger würden eher die großen als die kleinen Tiere fressen, was soll ein T-Rex mit einer Maus, wenn er doch einen Titanis oder Andrewsarchus fressen könnte?

Große Tiere brauchen mehr Nahrung als kleine, deshalb sterben bei Massensterben die großen Tiere immer zuerst aus.

_________________
"Sind wir nicht alle ein bisschen Connor?"

Spoiler:
 

Ein bisschen Schleichwerbung schadet nie...
http://rickraptor105.deviantart.com/
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
leon
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1165
Anmeldedatum : 26.03.09
Alter : 21
Ort : Wien

BeitragThema: Re: Anomalien im Bezug auf Evolution   Sa Apr 11, 2009 6:51 am

Das ist schon richtg, nur sind Theorien keine so genauen angaben!

-------

Die größten Jäger der Vergangenheit, wie zum Beispiel Tyrannosaurus, Sinnosaurus, Gorgonopsid, Entleodon, Säbelzahnkatze,... , könnten aus der Zukunft in die Vergangenheit gelangt sein. All diese könnten durch eine hohe Spezies zusatnde gekommen sein!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sniper-plays.npage.de
Letalivenator
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1204
Anmeldedatum : 30.05.08
Alter : 24
Ort : Österreich

BeitragThema: Re: Anomalien im Bezug auf Evolution   Sa Apr 11, 2009 8:46 am

Rick Raptor schrieb:
Wenn es kein Massensterben gäbe und die in dem Moment vorherrschende Tiergruppe nicht aussterben würde, könnten sich aus anderen Tiergruppen gar keine neuen Arten bilden. Wenn z. B. die Dinosaurier nicht ausgestorben wären, hätten sich nie große Säugetiere entwickeln können.

Das meinte ich ja, Spezies müssen aussterben damit sich neue entwickeln, das nennt man Evolution, mein lieber leon.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
leon
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1165
Anmeldedatum : 26.03.09
Alter : 21
Ort : Wien

BeitragThema: Re: Anomalien im Bezug auf Evolution   Sa Apr 11, 2009 9:07 am

Die Evolution kann sich ja durch Anomalien verändern.
Very Happy Razz



DARUM HABE ICH JA DIESES THEMA AUFGEMACHT ! ! !
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sniper-plays.npage.de
Rick Raptor
Teamleiter
Teamleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 3618
Anmeldedatum : 08.05.08
Alter : 24
Ort : Hessen

BeitragThema: Re: Anomalien im Bezug auf Evolution   Sa Apr 11, 2009 12:11 pm

Ja, aber sie würde trotzdem nach dem Schema ablaufen, dass die großen Tiere zuerst aussterben.

Der T-Rex z. B. ist so gewaltig, wenn er durch eine Anomalie in ein Säugetierzeitalter käme, wären all die Tiere dort zwar kleiner als er, aber er würde jetzt nicht Nagetiere oder kleine Insektenfresser fressen. Er würde vielleicht Pferde, Nashörner und Elefanten fressen (kommt drauf an, in welcher Zeit er landet, aber auf jeden Fall die Tiere, deren Größe seinem gewohnten Beuteschema (Triceratops, Entenschnabeldinosaurier) entspricht oder wenn er in einer Zeit ohne Riesensäugetiere landet das Größte was er finden kann) und wenn eine ganze T-Rex-Population durch die Anomalie käme, würde er diese Tiere vielleicht sogar ausrotten, aber die ganz kleinen Tiere wie Nagetiere würden überleben, da sie für den T-Rex einfach zu klein sind und irgendwann muss die Tyrannosaurus-Population verhungern, weil es nicht mehr genug Großtiere gibt und stirbt auch in dieser neuen Welt aus, nachdem sie großen Schaden an der einstigen Tierwelt angerichtet hat. Dann können sich die kleinen Säugetiere, die diese Ausrottung überlebt haben, und gestört vermehren und die freigewordenen Nischen besetzen.

_________________
"Sind wir nicht alle ein bisschen Connor?"

Spoiler:
 

Ein bisschen Schleichwerbung schadet nie...
http://rickraptor105.deviantart.com/
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
leon
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1165
Anmeldedatum : 26.03.09
Alter : 21
Ort : Wien

BeitragThema: Re: Anomalien im Bezug auf Evolution   Sa Apr 11, 2009 6:16 pm

Rick Raptor schrieb:
Der T-Rex z. B. ist so gewaltig, wenn er durch eine Anomalie in ein Säugetierzeitalter käme, wären all die Tiere dort zwar kleiner als er, aber er würde jetzt nicht Nagetiere oder kleine Insektenfresser fressen. Er würde vielleicht Pferde, Nashörner und Elefanten fressen (kommt drauf an, in welcher Zeit er landet, aber auf jeden Fall die Tiere, deren Größe seinem gewohnten Beuteschema (Triceratops, Entenschnabeldinosaurier) entspricht oder wenn er in einer Zeit ohne Riesensäugetiere landet das Größte was er finden kann) und wenn eine ganze T-Rex-Population durch die Anomalie käme, würde er diese Tiere vielleicht sogar ausrotten, aber die ganz kleinen Tiere wie Nagetiere würden überleben, da sie für den T-Rex einfach zu klein sind und irgendwann muss die Tyrannosaurus-Population verhungern, weil es nicht mehr genug Großtiere gibt und stirbt auch in dieser neuen Welt aus, nachdem sie großen Schaden an der einstigen Tierwelt angerichtet hat. Dann können sich die kleinen Säugetiere, die diese Ausrottung überlebt haben, und gestört vermehren und die freigewordenen Nischen besetzen.

Das hab ich nicht bedacht ! Idea Tut mir leid !
Es ist ja ganz logisch, dass die großen Tiere gleich auussterben und nicht zu kleine Tiere fressen. Immer nur die, die er im Größenvergleich aus seinem Beuteschema kennt.

---

Und nun ein neues Thema:

Tiere mit für seine Gattung vergleichsweise großem Gehirn (z.B. Toodon) könnten eine hoch entwickelte Spezies eines anderen Planteten sein. Die Anomalie würde dann nicht - nur - Zeit zurücklegen, sondern auch Billiarden von Kilometern!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://sniper-plays.npage.de
Letalivenator
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1204
Anmeldedatum : 30.05.08
Alter : 24
Ort : Österreich

BeitragThema: Re: Anomalien im Bezug auf Evolution   Sa Apr 11, 2009 10:49 pm

Das es intelligentes Leben gibt, glaub ich sogar im realen Leben, es könnte auch nöglich sein, das durch Anomalien Dinosaurier ( muss kein Troodon sein )in eine andere Welt gekommen sind, wo sie sich ungestört zu einer humanoiden Spezies entiwckeln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Anomalien im Bezug auf Evolution   

Nach oben Nach unten
 
Anomalien im Bezug auf Evolution
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Evolution einer Tür
» Terra X: Sternstunden der Evolution mit Dirk Steffens
» William Shakespeare
» Such Evolva M3
» Zurück in die Evolution

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Primeval :: Sonstiges :: Plauderecke-
Gehe zu: