Eine Seite für alle Fans der ITV Serie Primeval-Rückkehr der Urzeitmonster
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Gwyndor

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Letalivenator
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1204
Anmeldedatum : 30.05.08
Alter : 23
Ort : Österreich

BeitragThema: Gwyndor   Mo Feb 23, 2009 10:20 am

Da das RPG von meiner Gwyndor Version abschweift, habe ich beschlossen, Das RPG in "Fantasie" RPg umzunennen. Gwyndor widmet sich hauptsächlich den Orks, da sie ja in nahezu allen Welten nur die Nebenrolle spielen. Dieses Thema beschreibt erstmaleinmal die Völker, später kommt dann die Sage der Drei Steine. Die Drei Steine sind unbekannten Urpsrungs und die mächtigsten Magischen Gegenstände, den Elben,Menschen und Zwergen wurde je einer gegeben. Die Halblinge zählen steng genommen zu den Menschen. Sie selbst wollen aber als eigenes Volk bezeichnet werden.

Hier ist "mein" Gwyndor:


Es gibt wie gesagt Einen Superkontinent, der jedoch durch eine Gebirgskette getrennt ist. Diese Gebirgskette liegt an West Takar. Allerdings gründetr man Takar, bevor man feststelle wo Eldonia beginnt und wo Iliron beginnt. Die Gebirgskette scheint dafür ideal zu sein.

Durch eine andere Sonnenposition als auf der Erde, liegt der Großteil von Eldonia, Takar, Nyrn und Amroth am Äquator und diese Gebiete sind Tropisch bis Subtropisch. Eine Große Wüstenregion ist das südliche Takar, zugleich eine der unwirtlichsten Regionen auf ganz Gwyndor.


Während Ilirion vorallem von den vier Völker ( Menschen,Elben,zwerge und Halblinge ) bevölkert wird, so trifft man in Eldonia auf sehr vielen Orks, Elben, Zwerge sowie Halblinge fehlen hier völlig, nur Eingeborene Menschen hausen in diesem Kontinent.


Inferi inhumanitas ( Unbarmherzige Bewohner der Hölle ) oder besser die Orks


Die ersten Bewohner Gwyndors waren die Orks. Orks entwickelten sich aus dem Selben Vorfahre der Primaten, Hasen und Nagetiere, allerdings stehen sie Nagern sehr viel näher als den Primaten. Die Familie der Orkartigen umfasst nicht nur die namensgebenden Orks, sondern auch zahlreiche Wesen wie Kobolde oder Rattenwölfe. Auch streiten die Orks nicht ab, das sie mit Tieren verwandt sind, den die Götter sollen sie ja bekanntlich aus Tieren erschaffen haben.

Die Menschen und die anderen Völker entwickelten sich alle aus Homo Sapiens. Sie breiteten sich von Nordland aus immer weiter südlich aus. Und vertreiben die ( noch ) friedlichen Orks. Einst waren sie ein Indianerähnliches Volk, das friedlich und ungestört lebte. Doch zeichneten Orkische Schamanen schin lange bevor die ersten Arten der Gattung Homo auftauchten, wie die Orks von ihnen verjagt wurden. Und wenn die Prophzeiungen der Schamanen stimmen, so wird es eines fernen Tages, wenn man nicht mehr mit Schwertern und Bögen sondern mit seltsamen Geschossen und Großen schnellen Objekten kämpft, die Welt der Völker untergehen und die Orks alles und jeden beherrschen.

Und tatsächlich ist kein Volk intelligenter als die Orks auch wenn sie oft als dumm bezeichnet werden, so sind sie doch die größten Baumeister, den die Stadt der Götter, ist eine Festung, die 1100 m hoch ist, sie wurde vollständig aus einem Berg gebaut. Und hat zahlreiche tiefe Gänge. In Wirklichkeit sind die Orks das reichste Land, sie haben sehr sehr viele Erze und wichtige Handelswaren, vorallem mit den Menschen aus Nyrn, Amroth und Takar treiben sie teils freundschaftliche Beziehungen. Es gibt sogar primitve Gleitsegler, die von Orks konstruiert wurden.

Auch sind Orks bekannt für ihre Schimpfwörter, von denen mache so gräßlich sind, das es keine Übersetzung in Eldi dafür gibt.

Doch auch die Orks haben einen Religion, sie unterscheidet sich durch die Religion der anderen Völker, da Orks mehrere Götter haben.


Ork Götter:




Nach den Ork Legenden haben sie einen Tempel im Weltall.

Hohe Macht:

Er schuf alles, und sendete Morzerox und Mahuz, es ist nichts bekannt von ihm, doch die Orks sagen:“ Es gab einen, der sogar Morzerox und Mahuz schuf. Auch Sonne,Mond,Sterne umd Himmel waren sein Werk, er schuf das Fundament unserer und zahlreicher anderer Welten.







Als erster traten ihre eigenen Kinder auf den Plan, die Elementar Götter sollten die Welt lebensfreundlicher machen, danach würden Morzerox und Mahuz Tiere in die Welt setzen.



Die zwei Hauptgötter:

Die beiden schufen alle Tiere und Pflanzen, nur die freien Völker werden nichr als ihr Werk angesehen, sondern als Wesen einer anderen Welt mit anderen Göttern.


Morzerox schuf die starken Männlichen Wesen, sowie die größeren Pflanzen, die Stämme tragen.

Mahuz war viel geschickter und weniger auf starke Wesen aus, sie schuf die zarteren weiblichen Wesen und die kleineren Pflanzen.


Die beiden stritten anfangs, da sie nicht so recht wusste, welche Schöpfung nun besser sei, schließlich erkannten sie, das sich die beiden Geschlechter Männchen und Weibchen vermehrten, und alles war gut so wie es ist. Doch es wimmelte nur von Tieren, so schufen sie nun die Orks.






Morzerox:

Der Hauptgott, auch der Gebieter von alles

Er ist Vater der anderen Götter, Mahuz ist seine Gattin.

Er ist ein schwarzer rauschuppiger Drache mit zerfetzten Flügeln. In manchen Zeichungen besitzt er die Unterseite eines Männlichen Orks. Er schuf alle männlichen Wesen und er schuff die Bäume. Morzerox dachte, alles Leben muss stark und wild sein, so wie er es war.





Mahuz:
Hauptgöttin Gattin von Morzerox
Die Mutter der anderen Götter
Ein schwarzer Drache mit glatter Haut, in nahezu allen Aufzeichnungen mit Unterseite eines weiblichen Orks.
Sie half Morzerox bei dem Entwurf aller weiblichen Lebewesen.
Sie war nicht einverstanden, das Morzerox nur solche wilden Wesen schuf, also schuf sie die die eher schwächlichen Weibchen.















Die Götter der Elemente:


Burkzuh:
Geschlecht: Männlich

Element: Erde

Der Herrscher der Berge und Erze.

Alles Erz und Stein oder Kristall, ist sein Werk. Er ist eines der Kinder von Morzerox und Mahuz, die beide halb Drache und halb Ork waren. Alle Erze und Edelsteine sind seine Schuppen, die er bei seiner Häutung abstreifte.

Er sieht aus wie ein riesiger Landdrache, aus Stein und Edelstein, er hat drei Augen, zwei von ihnen sind aus Smaragd, das dritte Auge auf der Stirn ist ein Rubin.



Maugork:
Geschlecht: Männlich

Element: Feuer

Der Herrscher über Feuer, Lava und Vulkane

Maugork machte das erste Lava, welches sich im Inneren der Erde ausbreitete, von dort aus stieg es immer wieder in die Höhe, bis heute noch. Außerdem ermöglichte er es, das etwas brennen konnte.


Er sieht aus wie dein Flammen Ork mit Drachenflügeln. Magaurs sind seine Nachkommen, sie ähneln ebenfalls Maugork













Zarkha
Geschlecht: Weiblich

Element: Luft

Der Herr über das Wetter und der Atmosphäre

Zarkha fand es auf der Erde zu trüb, der Himmel war immer nur schwarz sogar wenn die Sonne schien, deshalb machte sie den Blauen Himmel sowie die Wolken. Auch das Gewitter und Schnee sind ihr Werk.

Zarkha ähnelte einer geflügelten Schlange sie hatte ähnlich wie ihre Mutter eine Unterseite eines weiblichen Orks, diese war aber reptilischer. Sie hatte nur Flügel und keine Füße, sie musste wie eine Schlange kriechen. Die meiste Zeit aber glitt sie durch die Lüfte.




Akhnur:
Geschlecht: Männlich

Element: Wasser

Der Herr der Ozeane und Seen.

Akhnur war Herr des Wassers, er lieh Zarkha einige Tropfen, und sie machte daraus Regen und Schnee. Als dank, gab Zarkha Akhnur etwas Wind. Und er konnte Wellen und Seestürme erzeugen.

Akhnur ähnelt einem blauenweißen langen Seedrachen, er hatte zwei Augenpaare und Kiemen. Sine Flossen waren riesig, er konnte damit durch die Luft und durchs Wasser fliegen. Die Füße waren wie bei Enten, allerdings größer mit scharfen Krallen.







Die Orks selbst, sehen sich als Brüder der Drachen und Reptilien. Da auch die beiden Hauptgötter Halb Ork halb Drache waren.

Orks sind streng gläubig und es gibt nahezu keinen Ork, der nicht betet oder in die Kirche geht. Wird ein Kind getauft, so malt der Schamane der jeweiligen Kirche die beiden Drachengötter auf der Stirn des Babys.

Eine wirkliche Hochzeit gibt es in dem Sinne nicht, erst wenn ein Paar ein Kind besitzt, gilt es als verheiratet.



Interessant ist auch , da Orks glauben dass es auch zahlreiche andere Planeten geben muss, sie glauben es gibt in jeder Welt andere Gottheiten, die Gottheiten an die sie glauben sind einige von vielen. Die Vier Völker glauben hingegen ihre Welt ist Einzigartig. Die Menschen sind nach den Orks eben solche Wesen, sie stammen aus einer anderen Welt.


Orks werden etwa 200 Jahre alt, aber sie altern weniger als andere Völker, ihre Haut wird etwas faltiger, der Kopf der Männlichen wird kahl. Alte Orks erkennt man an den grauen Haaren. Aber man würde einem 200 Jahre alten Ork sein Alter nie zutrauen.


Nächstes Volk...

Sind die wohl Elben


Bilder von Orks:

PS: Orks in Gwyndor haben keine Stoßzähne oder Menschenzähne, sondern eben solche Zähne wie auf den Bildern. Außerdem haben Orks ausser den Haaren keine Haare am Körper, manche Männliche Orks haben einen Bart, allerdings sehr spärlich,

http://orcgasm.ulbandi.com/images/fotr01.jpg
http://orcgasm.ulbandi.com/images/fotr02.jpg


Bin über Antworten sehr erfreut. Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Letalivenator
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1204
Anmeldedatum : 30.05.08
Alter : 23
Ort : Österreich

BeitragThema: Re: Gwyndor   Do März 19, 2009 5:10 am

Sklavenkasten:




Im Laufe der Zeit züchteten die Orks aus ihren Sklaven gräßliche Bruten, die Sklaven sahen kein Sonnenlicht, wurden nur mit rohem Fleisch anderer Sklaven gefüttert, gefoltert und gedemütigt, und das seit mehreren Generationen. Schließlich errichten die Orks den Punkt, und züchteten sie als Fleischlieferant und Versuchskaninchen, die Zauberer und ihre Lehrlinge testeten grausame Verplfanzungs und Gen Experimente* an ihnen. Und so mancher Mensch oder Elb war nicht mehr wieder zu erkennen: Manche bekammen pilzartige Auswüchse mit Ästen oder sogar anderen Körperteilen.



*=Mithilfe Magie, ist es möglich die Gene zweier oder mehrer Lebewesen zu vermischen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Letalivenator
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1204
Anmeldedatum : 30.05.08
Alter : 23
Ort : Österreich

BeitragThema: Re: Gwyndor   Fr März 20, 2009 7:30 am

Die Orks und ihre Tiere:

Die Orks töten Tiere niemals aus Spaß, höchstens zur Verteidigung oder zur Jagd werden sie erlegt. Die Orks konzentrieren sich dabei auf Stellen, wo das Tier sofort stirbt, ohne einen Langen Todeskampf. Da die Vorfahren der Orks Allesfreßer waren, stimmt das Gerücht nicht, das Orks nur Fleisch essen, der Größte Teil der Nahrung macht tatsächlich Brot aus. Allerdings sind Orks im Gegensatz zu den anderen Völkern in der Lage verwestes und rohes Fleisch ohne Probleme zu vertilgen. Doch mit den Vier Völkern gehen sie weniger ziperlich um, sie werden oftmals lebend aufhangen, den Orks ist das Wohlergehen diese Wesen egal, immerhin verjagten diese Völker die Orks einst aus ihrem Gebiet.



Die Orks sind in der Lage sehr viele Tiere zu zähmen, wieso sie das können ist nicht klar, fest steht jedoch, das die Orks fast kein Raubtier fürchten müssen, zumindest werden sie von fast keinem gefreßen, den Orkisches Blut ist ähnlich wie eine Gallenflüssigkeit, also für Raubtiere nicht besonders lecker.

Verliert ein Ork ein Bein, so wird durch einen Natürlichen Mechanismus das Verbluten verhindert, wie Zwerge sind Orks sehr viel robuster als die anderen Völker.



Allerdings waren die ersten Reittiere der Orks die sogenannten Rüsselkamele, eine heutzutage ausgestorbene Art, die Orks konnten diese Tiere noch rechtzeitig zähmen, und wilderten später auch einige aus. Rüsselkamele ähnelm vom Körperbau einem Lama, haben allerdings einen Rüssel, sie sind kurzfristig schneller als ein Pferd, und für viele Terrains geeignet. Rüsseltiere werden vorallem von unerfahrenen oder kleineren Reitern benützt, die noch nicht in der Lage sind mächtige Raptoren zu reiten.


Oftmals werden Orks als treulos, unehrenhaft und ängstlich beschrieben, keines der Dinge trifft zu. Orks sind sowohl in der Ehe als auch bei ihrem Volk grundsätzlich treu, Ehebrechende Orks werden von vielen Artgenossen ignoriert und sind nicht besonders beliebt. Die Orks kennen sehr viel Ehre, bevor ein Ork versklavt wird oder dem Feind etwas preisgibt, so tötet er sich. Und das Orks ängstlich sind, ist wohl die größte Lüge, den Orks kämpfen solange, bis es aus ist, dieser Hartnäckigkeit half ihnen wohl auch bei der Zähmung, da sie zwar streng, aber nie böse mit ihnen waren.


Haustiere der Orks sind vorallem gezähmte Wölfe, Tiger, Geparde, neuerdings werden auch Katzen, Frettchen oder sogar einige Hunderassen wie der Mastiff als Haustier gehalten, auch die Trauerpapageie ( sind pechschwarze Aras mit weißen Augenring und roten Augen ) sind häufige Haustiere.


Sportarten:

Wie bei anderen Völker auch, so haben auch Orks Sport, vorallem Fußball ist ein beliebtes Spiel, ( Fußball wird von allen anderen Völkern auch gespielt ) in Arenen tretten Teams gegeinander an, Wagenrennen sind ebenso beliebt wie die Grausamen Jagdspiele, wo zwei personen mit ihrem Haustier gegeinander antretten, ihr gilt welches Tier den waffenlosen Sklaven am Schnellsten zerfetzt, Kämpfe unter Tieren werden nicht ausgetragen.


Bei den Orks hat nahezu jeder Tiergattung einen Schutzpatron:

Tiger ( besonders Weiße )
Alle Reptilienarten
Spinnen, Skorpione
Kraken
Wölfe








PS: Kompliziert geschrieben ich weiß, aber seht ihr, meine Orks sind irgendwie intelligent und dennoch grausam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
G-Rex
Giganotosaurus
Giganotosaurus
avatar

Anzahl der Beiträge : 1837
Anmeldedatum : 06.06.11
Alter : 19
Ort : Candeleoros Formation

BeitragThema: Re: Gwyndor   Sa Dez 31, 2011 5:09 am

Was machen Orks wenn sie zwei Haustiere haben und die sich nicht mögen ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gwyndor   

Nach oben Nach unten
 
Gwyndor
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Primeval :: Sonstiges :: Plauderecke-
Gehe zu: