Eine Seite für alle Fans der ITV Serie Primeval-Rückkehr der Urzeitmonster
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Brauner Finnwal

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Primevalution
Spinosaurus
Spinosaurus
avatar

Anzahl der Beiträge : 315
Anmeldedatum : 22.04.13
Alter : 18
Ort : Düsseldorf [NRW]

BeitragThema: Brauner Finnwal   So Aug 30, 2015 4:34 am

Name: Brauner Finnwal
Überordnung: Laurasiatheria
Ordnung: Cetacea
Unterordnung: Mysticeti
Familie: Balaenopteridae
Gattung: Balaenoptera
Art: Balaenoptera fusca
Länge: 25m
Breite: 6m
Höhe: 5m
Zeit: Zukunft in 200mil. Jahren
Lebensraum: Meere um Europa
Nahrung: Krill und kleine Fische
Fressfeinde:
Jagdfeinde: Andere Meeressäuger (wenn überhaupt)
Vorfahr: Finnwal


Der Braune Finnwal heißt so, weil er im Jugendstadium hellbraun mit dunkleren Streifen ist. Das liegt daran, dass Junge ihre Zeit im Flachwasser verbringen und sich ausschließlich von kleinen Fischen ernähren. Manchmal dringen sie auch bis an die Strände vor. Mit der Färbung sind sie für eventuelle Jäger schwerer zu sehen, viele Finnwaljungen legen sich auch direkt auf den Meeresboden und verharren dort für eine Zeit lang bewegungslos sobald Feinde auftauchen. Mit dem Alter verschwindet langsam die Braunfärbung und die Jungtiere trauen sich immer weiter ins tiefere Gewässer bis sie schließlich nur noch in der Hochsee leben. Alte Tiere können noch Teile ihrer alten Braunfärbung erhalten. Die Jungtiere kehren aber auch regelmäßig zu ihren Müttern zurück, um gesäugt zu werden. Diese Art der Brutpflege ist nötig, da sehr große und vor allem intelligente Raubtiere die Jungtiere trotz des Schutzes ihrer Eltern leicht erbeuten können. Dabei bleiben die Mütter immer in Küstennähe. Sobald sie ausgewachsen sind, haben Finnwale allerdings kaum mehr jemanden zu fürchten.
Er wird ca. 110 Jahre alt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ursumeles
Arthropleura
Arthropleura
avatar

Anzahl der Beiträge : 137
Anmeldedatum : 28.08.15
Ort : BW

BeitragThema: Re: Brauner Finnwal   So Aug 30, 2015 5:37 am

Also lebt die Gattung Balaenoptera über 200 Millionen Jahre?
Wie hat der Finnwal überhaupt das Holozän überlebt(Da hat sogar der Afr.Steppenelefant bessere Chancen ist aber auch egal)?
Übrigens schönes Bild(wie immer). Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Primevalution
Spinosaurus
Spinosaurus
avatar

Anzahl der Beiträge : 315
Anmeldedatum : 22.04.13
Alter : 18
Ort : Düsseldorf [NRW]

BeitragThema: Re: Brauner Finnwal   So Aug 30, 2015 6:21 am

Planktonfresser sind halt sehr erfolgreiche Tiere, die Planktonfressenden Knorpelfische des Mesozoikums starben auch erst am Ende der Kreidezeit aus. Und die Planktonfressenden Haie leben vermutlich auch schon seit dem Paläozän. Ein Wal ist zwar kein Hai aber trotzdem hätte er keine so schlechten Chancen, Krill ist halt eine - wenn man sie gut genug verwertet - sehr energiereiche Nahrung, die wohl noch sehr lange leben wird. Tiere, die sich davon ernähren, würden vielleicht auch lange überleben.
Meine Hypothese. Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ursumeles
Arthropleura
Arthropleura
avatar

Anzahl der Beiträge : 137
Anmeldedatum : 28.08.15
Ort : BW

BeitragThema: Re: Brauner Finnwal   Sa Sep 19, 2015 7:34 pm

Das Problem ist einfach das bei einem Blanktonsterben die Tiere ganz oben in der Nahrungskette zuerst verschwinden.
Ich sage nicht das Wale nicht das Zeug dazu haben solange zu über leben,sondern das der Mensch ihnen die Chance rauben könnte,Buckel- und Zwergwal haben dann noch größere Chancen als Blau-und Finnwal.
Die großen planktonfresser des Mesozoikums gehörten auch nicht alle der gleichen Gattung an.
Irgendwie find ich es komisch das deine Tiere sich Teilweise stark weiterentwickeln,aber nur eine neue Art einer heutigen Gattung,teilweise sogar nur eine Unterart sind,obwohl sie eher einer neuen Familie angehören müssten.Als der erste Vogel im späten Jura erschien war er auch nur eine Theropoden-Art,aus ihm sind tasusende von Gattungen hervorgegangen. Da du die linnesche Systematik benutzt sollten eigentlich auch deine Zukunftstieren neuen Gattungen und Arten angehören.


Sorry wenn ich hart klang,deine Tiere gefallen mir echt gut,aber die Systematik ist komisch Neutral
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Primevalution
Spinosaurus
Spinosaurus
avatar

Anzahl der Beiträge : 315
Anmeldedatum : 22.04.13
Alter : 18
Ort : Düsseldorf [NRW]

BeitragThema: Re: Brauner Finnwal   Fr Sep 25, 2015 10:11 am

So viel Mühe gebe ich mir bei der Systematik nicht, ih werde das in Zukunft verbessern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ursumeles
Arthropleura
Arthropleura
avatar

Anzahl der Beiträge : 137
Anmeldedatum : 28.08.15
Ort : BW

BeitragThema: Re: Brauner Finnwal   Fr Sep 25, 2015 8:11 pm

Mach am besten immer neue Gattungen und nie Unterarten.
Bei einigen Tieren sind die Unterschiede teilweise so gering das sie auch nach 200 Millionen Jahren in die selbe Gattung gehören könnten,jedoch ist keins deiner Tiere so,viele würden eher einer neuen Ordnung(Linnsche Systematik halt...)angehören.
Aber die Systematik stellt es sowieso nicht so da wie es wirklih ist,ich finds schön das du dir wenigstens die Mühe machsts Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pterygotus
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1878
Anmeldedatum : 11.12.10
Alter : 21
Ort : Weinfelden (Schweiz)

BeitragThema: Re: Brauner Finnwal   Mi Okt 14, 2015 1:52 am

Deine Zeichnungskünste überraschen mich immer wieder aufs neue Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Brauner Finnwal   

Nach oben Nach unten
 
Brauner Finnwal
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Memory of Time (PinkPanta & Vampirmaedchen) [Diskussion]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Primeval :: Selbst entworfene Primeval Kreaturen :: Eure Primeval Kreaturen-
Gehe zu: