Eine Seite für alle Fans der ITV Serie Primeval-Rückkehr der Urzeitmonster
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Primeval - Fan-Serie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Letalivenator
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1204
Anmeldedatum : 30.05.08
Alter : 24
Ort : Österreich

BeitragThema: Primeval - Fan-Serie   Fr Aug 22, 2008 7:42 am

Dies ist mein Serien Thread, hier muss ich mehrmals hintereinander posten
Charaktere:
Nick Cutter
Connor Temple
Abby Maitland
Jennifer „Jenny“ Lewis
Sir James Peregrine Lester
Helen Cutter
Sarah Page **
Captain Becker **
Danny Quinn *,**


*= Ist er beim Team dabei ?? In Wikipedia steht " er stößt dazu ", also nehme ich mal an er gehört zum Team

**=Ich weiß nicht genau ob die Charaktere ernst sind oder eher humorvoll, das wird sich in Staffel 3 herausstellen, ich mache es mal so wie ich denke.






Episoden Info:

Es wird 12 Episoden geben, dann folgt womöglich eine zweite Staffel, wäre schön wenn ich zu Beginn von Primeval 3 fertig bin. santa Was ich sowieso denke, und die Anomalienwelt Sache ist abgehakt, denke ich. Ich will mal so schreiben, das echte Primeval. Die Episoden werden später genau erzählt, vorher plane ich sie mal alle.


Episode 1:

Zusammenfassung:
Eine Horde ( 10 Tiere: 2 Männchen, 7 Weibchen ein junges Männchen ) Dinopithecus, eine Art prähistorischer Riesenpavian kommt durch eine Anomalie ins 21. Jahrhundert, dort attackieren sie einen 11 jährigen Jungen, und töten später zwei Menschen ( einen Pensionist und einen Büroangestellten ).
Später sieht man wie die Dinopithecus ein junges Deinotherium Männchen durch die Anomalie jagen, es kann entkommen und wird von Abby und Connor zum ARC gebracht. Am Ende der Folge kommt das kleine zu seiner Herde zurück, die Dinopithecus werden alle von den wütenden Deinotherien getötet.

Episode 2:

Zusammenfassung:
Ein altes Smilosuchus Männchen und eine schlecht gelaunte Herde von Placerias und ( wirklich kurz ) ein Chinlea kommen durch eine Anomalie. Smilosuchus macht gewaltiges Chaos in einem Anglergebiet, wo es kleine Fischerboote versenkt, und es scheinen einfach die Fische zu fehlen dafür wird ein längst ausgestorbener Fisch, ein etwa 1 m langer und noch junger Chinlea von einem alten Mann geangelt. Die Anomalie ist folglich unter Wasser. Die Placerias wüten bei einem Obsthändler, später beobachtet Nick das sie wie Fluss Pferde am Grund des Gewässers "spazieren" sie gehen zurück ohne Menschen zu verletzen doch sie richteten viel Sachschaden an. Alle Tiere kommen zurück zu ihrer Ära. Die Anomalie bleibt jedoch noch ca. 2 Tage in unserer Zeit.


Episode 3:

Eine Herde wildgewordender Lystrosaurus ist auf ihrer Route unterwegs, am Ufer eines Sees öffnet sich eine Anomalie. Die Lystrosaurus macht in einer Siedlung vor nichts halt sie überwinden nahezu jedes Hinderniss. Die Tiere bereiten viel Schaden, da die Siedlung geschlossen wird wegen einem vorgetäuschten Giftschlangenalarms, gibt es keine Augenzeugen sodass niemand was beweisen kann. Auch ein Euparkeria Männchen kommt durch die Anomalie, wo er einen Kellner beißt welcher anschließend eine Blutvergiftung bekommt. Euparkeria wird anschließend beobachtet wie er eine Maus tötet welche dann stirbt. Euparkeria hat ein schwaches Gift, für Insekten und kleine Tiere wie Mäuse oist es allerdings tödlich genug. Auch Chasmatosaurus wollte durch die Anomalie gehen, wird aber von der Herde Lystrosaurus zurückgejagt.


Episode 4:

Ein Weibliches und trächtiges Aphaneramma kommt in einem Wald frei, es war auf Suche nach einem EiablagePlatz und wird von einem Laster überfahren, es konnte den Laich also nicht ablegen. Eine Pärchen lotosaurus dagegen frisst einen Teil des Forest of Dean leer, der Junge Ben der ersten Staffel bekommt den toten Aphaneramma zu Gesicht und sucht neugierig nach anderen Indizien die beweisen das es die "Vergangenheit" gibt. Er kann vom Team abgehalten werden, als Deal möchte er jedoch helfen andere Tiere zu fangen. Schließlich gelingt es ihm, gottseidank sind Lotosaurier nicht gerade aggressive Tiere. Es konnten alle Tiere zurück gebracht werden, bsi auf das Aphaneramma . Später erklärt Nick, das eine Störung in der Trias Periode aktiv sein muss da es schon drei Anomalien dieser Ära in kurzer Zeit gibt.


Andere folgen......


Zuletzt von Deltadromeus am Mi Aug 27, 2008 9:53 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Letalivenator
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1204
Anmeldedatum : 30.05.08
Alter : 24
Ort : Österreich

BeitragThema: Re: Primeval - Fan-Serie   So Aug 24, 2008 9:36 am

Die nächsten vier Episoden:

Episode 5:
http://roadsofstone.files.wordpress.com/2007/03/hyde-park-london-serpentine-bridge.jpg

Ein gefährlicher Utahraptor kommt durch eine Anomalie, eigentlich sind Utahraptor Rudeltiere. Dieses alte Männchen jedoch ist alleine unterwegs. Es wird am Ende der Episode von anderen Utahraptor getötet. Der Utahraptor treibt sein Unwesen nahe des Hyde Park. Und zerstört einige kleinere Boote und frisst einige Wasservögel. Auch einige Gebäude werden leicht demoliert z.b. Fenster eingeschlagen. Der Utahraptor ist zwar aggressiv, hasst aber laute Geräusche, da sein Gehörsinn sehr empfindlich ist. Das Team konnte den Utahraptor betäuben als der gerade die Serpentine überqueren wollte, er schaffte es zur kleinen Insel dort angekommen hat das Betäubungsmittel gewirkt. Der Utahraptor wird anschließend mit einem Schiff zum anderen Ende der Serpentine gebracht und mit einen Laster durch die Anomalie befördert, eine Küstenregion mit Mangrovenartigen Pflanzen. Dort angekommen, sieht das Team wie sich andere Utahraptoren über das alte Männchen hermachen, die Anomalie war schwach und hat sich 7 Minuten nachdem der Utahraptor zurückgebracht wurde geschlossen, das Team kam noch zur letzten Sekunde raus.

Episode 6:
http://www.old-picture.com/europe/pictures/Windsor-Virginia.jpg

Es öffnet sich eine neue Anomalie, diesmal eine aus der Zukunft. Kein Säugetier oder Reptil kommt durch die Anomalie. Es ist ein Dinosaurier !!! Irgendwie müssen es Vorfahren der Ceratopsier geschafft haben das Massensterben zu überleben indem sie zu zukünftigen Erdperioden geflohen sind. Zwei Tiere kommen ins 21 Jahrhundert: Ein Nachfahre eines Hadrosaurierartigen Tieres und der Nachfahre eines Ceratopsiers. Der Hadrosaurier ist mit 2 m höhe und 6 m länge ein Zwerg. Der Ceratopsier ist mehr als 4 m hoch und ca. 7,5 m lang. Die Hadrosaurier leben in Gruppen ebenso die Nivaceratops. Es kommen 7 Hadrosaurier ( 2 Männchen 5 Weibchen ) und 3 Nivaceratops ( 1 Männchen, 2 Weibchen ) durch die Anomalie. Die Ceratopsier richten Chaos an, indem sie in einer alten Ruine nahe Virginia Water wüten. Dort kommen ohnehin wenig Leute vorbei, und wenn würdes keiner jemanden glauben wenn man keinen Kadaver oder sonstiges fände. Man kann vieles heutzutage fälschen, mit CGI und anderen Methoden, Fotos nützen nicht viel. Die hadrosaurier halten sich Sets nahe der Ceratopsier auf, halten sich vom Chaos eher fern. Alle Tiere gelangten ohne Hilfe durch die Anomalie, anscheinend hatten sie genug vom 21. Jahrhundert. Die Anomalie ist stark und blieb noch 6 Tage.

Episode 7:


Eine Devon Anomalie öffnet sich, darus kommt ein Tiktaalik. Tiktaalik kommt nicht in einem Gewässer frei er kommt an einem Regentag nahe eines Waldes frei und bewegt sich zu einem badesee. Dieses Tier verhält sich wie ein Krokodil, es lauert am Grund des Gewässers, wenn irgendetwas vorbeikommt stößt er nach oben. Das Problem, er kann auch an Land gehen zwar nicht schnell aber er hält es einige Stunden durch. In Primeval ist Tiktaalik ca. 5 m lang und somit ein Riese unter Amphibien. Er tötet zwei Menschen ( einen Erwachsenen Man und einen 18 jährigen Jungen, beide waren schwimmen in einem Freibad. Einer jungen Frau hat er den Fuß beinahe abgebissen, sie konnte aber entkommen. Tiktaalik schnappte unter andrem Nick und zerrte ihn unter Wasser, Abby schoss dem tier auf seinen Kopf. Es war betäubt, den Tiere töten aus der Urzeit könnte eventuell die ganze Menschheit und anderes vernichten. Der Tiktaalik wird eingefangen durch seine Anomalie gebracht und die Anomalie hat sich nach 18 Stunden geschlossen.

Episodode 8:

Ein Gastornis Weibchen, eine Familie Leptictidium und eine kleine Herde von propalaeotherium kommen aus einer Anomalie. Gastornis ist das Hauptproblem er schafft es es bis zur Londoner Innenstadt.Wie soll man einen gut 2 m Vogel tarnen ?? Zum Glück gibt es wenige Verschwommene Viedos, bei denen der Gastornis auch ein Laufvogel, ein Kostüm oder einfach ein CGI Fake sein könnte. Die Leptictidium und propalaeotherium sind da schon ruhiger.Sie begnügen sich an einem Obstgarten, wo sie Früchte fressen. Die propalaeotherium vermögen auf Bäume zu klettern, wie heutige Zwergzeigen es oft tun. Leptictidium hingegen versteckt sich im hohen Pflanzenwuchs und Unterholz.Es beißt den 2 Jährigen Jungen, welcher versuchte ihr einziges überlebendes Junges anzugreifen, die wütende Mutter sprang den Eindringling an und beißt ihm ins Gesicht. Ansonsten sind Leptictidium niedliche Tiere, welche niemanden Schmerzen zufügen, außer Insekten. Leptictidium ist giftig wie Spitzmäuse, und sie stinken auch moschusartig, sodass andere Tiere ihnen selten auf den Fersen sind. Die Anomalie öffnete sich in einer alten Scheune, sie bliebt 2 Tage aktiv, danach verschwand sie wieder. Alle Tiere wurden zurückgebracht, doch das Leptidcium Junge starb wegen des Schocks. Die Mutter konnte gefunden werden, wie sie auf einem frisch geackerten Boden nach Insekten suchte.


Episoden folgen.....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Letalivenator
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1204
Anmeldedatum : 30.05.08
Alter : 24
Ort : Österreich

BeitragThema: Re: Primeval - Fan-Serie   So Aug 24, 2008 11:57 pm

Episode 9:



Episode 10:



Episode 11:

Eine Kreidezeitliche Afrika Anomalie öffnet sich, daraus kommt ein Weiblicher Carcharodontosaurus und ein Männlicher Spinosaurus. Die Anomalie öffnete sich nahe des Kew Gardens. Die beiden Riesen entfernen sich nicht weit von dem Ausgangspunkt der Anomalie. Der Spinosaurus geht Richtung Themse, der Carcharodontosaurus hingegen beschädigt in den Kew Gardens einige Gebäude. Allerdings interessiert er sich nicht für die Pflanzen, er möchte lieber Fleisch freßen udn bewegt sich auf eine Siedlung zu. Dort kann er gerade noch rechtzeitg vom Team betäubt werden. Der Spinosaurus flieht alleine durch die Anomalie zurück, irgendetwas schein ihm erschreckt zu haben. Als die beiden Tiere Spinosaurus und Carcharodontosaurus zurückgebracht werden, ist die Anomalie mindestens noch 1 Tag offen. Inzwischenzeit schafften es auch andere Tiere aus der Anomalie. Doch andere Tiere sind schon auf dem Weg zum Whipsnade Wild Animal Park Ein Wesen welches alles vereinbart was ein Jäger braucht: Schnelligkeit,Kraft und Ausdauer.


Episode 12:
Die Anomalie hat sich zwar geschlossen, aber 3 Stunden bevor sich die Anomalie geschlossen hatte konnte ein Rudel Deltadromeus hindurch. Der Rudel besteht aus 8 Tieren ( 3 Männchen, 2 Weibchen, 3 Junge) Der Rudel sucht sich den Whipsnade Wild Animal Park als neue Heimat aus, dort gibt es genügend Beutetiere. Der Rudel benötigt insgesamt 6 Stunden. Um 23:00 kommen sie im Zoo an. Dort töten sie am Anfang einige Löwen. Sie richten verherendes Chaos an, und der Rudel beginnt sich zu teilen während die einen hierbleiben, gehen andere ausschwärmen und kommen so Häusern und Gebäuden in der Stadt nahe. Nick behauptet das wohl kein anderes Raubtiere eine Chance geben ihm hätte. Er ist der Superpredator schlechthin. Die Tiere scheinen dem Team deutlich überlegen, doch es gelingt die einzeln Rudelteile einzusperren wo sie nicht rauskommen. Dann werden sie schleunigst zur Anomalie gebracht. Im Zoo wüteten Verbrecher, sie zerstörten Gehege und töteten auch Tiere.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Letalivenator
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1204
Anmeldedatum : 30.05.08
Alter : 24
Ort : Österreich

BeitragThema: Re: Primeval - Fan-Serie   Mi Aug 27, 2008 9:52 am

Jetzt gehts los !! Very Happy

Episode 1:



Eine Gruppe von ca. 12 Jährigen Jungen spielt auf einem Spielplatz Fußball. Jimmy, einer der Jungen schießt den Ball in den Wald, er wird von seinen Freunden beauftragt den Ball zu holen. Als Jimmy den Ball holen will, hört er einen seltsamen Tierschrei, und plötzlich steht ein gut Menschenhoher Dinopithecus vor ihm.
Jimmy steht starr vor Schreck und schreit vor lauter Angst. ( Intro von Primeval beginnt )

Im ARC hält das Team Ausschau nach neuen Anomalien, sofort geht der Alarm los. Connor sagt die Anomalie befindet sich in der Nähe eines Spielplatzes, er ist vielleicht nur 40 Minuten von hier entfernt. Das Team fährt schnell los, Jenny hat bereits das Areal rund um den Spielplatz aufgrund entlaufener Gifttiere gesperrt. Doch Jimmys Freunde stehen verunsichert am Waldrand. Nick fragt was sie hier machen, wenn hier Gifttiere herumlaufen. in Junge sagt das ihr Freund Jimmy den Ball holen wollte, welchen er hinein geschossen hat. Nick meint die Jungen sollen schnell nachhause gehen, und wir werden euren Freund schon finden. Die Jungen sind alle einverstanden und erkennen die Gefahr, sie gehen also nachhause. Nick benachrichtet Jenny, sie soll Jimmys Eltern Bescheid sagen, und sich was einfallen lassen.Das Team beschließt sich aufzuteilen, Nick und Becker gehen die Anomalie suchen. Abby, Connor und Sahrah suchen den Jungen. Connors Team rufen nach Jimmy, doch sie hören keine Antwort, plötzlich entdeckt Connor im dichten Farngestrüpp einen Jungen, er schläft anscheinend. Als Connor in wachrüttelt, wacht er auf. Sofort fragt Abby ob es ihm gut ginge. Der Junge sagt er habe Schmerzen in seinen Beinen und am Kopf, so ein seltsames Vieh hätte ihn gebissen, dan ist er weggerannt und ins Gestrüpp gefallen, und er war bewusstlos.Sarah meint man soll den Jungen ins Krankenhaus schicken, Connor benachrichtigt schnell Nick, er stimmt zu, solange man nicht weiß welches Tier angegriffen hat, soll man ein Risiko angehen.
Jimmy beschreibt das Tier als Pavianartig. Der Junge wird aus dem Wald getragen und vom Krankenwagen abgeholt. Sarah sagte der Junge sei abgestürzt und mit dem Fuß auf einen spitzen Gegenstand gefallen. Der Sanitäter meint ob hier nicht die Gifttiere sind. Sarah sagt der junge wollte deswegen herkommen, er wollte sich die Tiere anschauen.

Als der Junge nun weg ist, beginnt auch für Abby,Sarah und Connor die Suche nach der Anomalie. Sie finden schließlich Nick und Becker, und bald auch die Anomalie. Sie gehen alle rein. Connor prüfte vorher noch die Stärke der Anomalie, sie müsse eigentlich noch mehrere Stunden aktiv sein. Beruihgt geht das Team hindurch. Unterwegs meint Nick ob es wohl Tiere der Zukunft oder der Vergangenheit sind. Vielleicht waren es diese seltsamen Meereskreaturen welche Abby entührt haben meint Connor. nick meint der Junge hätte sie dann eher als eher Robbenartig beschrieben, das wäre wohl das erste was einem einfällt vorallem vom Körper her, er denkt es muss ein Landtier gewesen sein. Allerdings fällt Nick spontan kein Urzeitlicher Riesenaffe ein, er hat es mit Affen anscheinend nicht so. Als das Team durchs üppige Grasland gehen wo das Gras ja fast so hoch sind wie sie selbst, bewegt sich was, nicht weit weg von ihnen. Becker ist bereit, doch aus dem Gras kommt nur eine Hamsterratte, Connor ist über deren ANblick nicht erfreut. Und schaut ängstlich zu wie die Ratte über seinen Schuh klettert und ihn anstarrt. Doch schließlich nimmt die Ratte ihren Weg. Als sie bei einem hügeligen Terrain sind, bemerkt Abby nur etwa 20 m weit weg eine Horde Tiere welche genau auf sie zu rasen, eigentlich waren die Paviane hinter einem Deinotherium her, doch nun jagen sie das Team. So schnell das Team kann, rennen sie zurück zur Anomalie. Die Affen sind jedoch schnell, Becker blickt zurück und feuert auf den Boden, das Geräusch scheint ihnen Angst einzujagen, doch bald gewöhnen sie sich an die lauten Schüsse, rechtzeitig kann das Team die Anomalie erreichen, die Affen sind wenige Sekunden später auch schon da. Schnell schießt Abby mit dem starken Betäubungsgewehr auf einem der Affen welcher nach einigen Sekunden sofort umfällt, die anderen Affen welche meinen ihr Mitglied sie verletzt oder tot, reagieren nun trauernd und gehen zurück zur Anomalie, das betäubte Tier wird mit gezerrt.
Spätenstes wenn das betäubte Tier wieder aufwacht kommen sie zurück, anscheinend war das von Abby getroffene Tier ihr Anführer, ansonsten hätten sie wohl weiter gejagt. Plötzlich ruft Jenny an, um einen Bericht zu bekommen. nick erklärt das Dinopithecus eine Art Fleischfressender Riesenpaviane durch die Anomalie kamen. Gut meint Jenny, den Jungen geht es wieder besser, er hat keine Vergiftunggen oder Infektionen. Da es dunkel wird, schlägt Nick vor die Suche für heute abzubrechen, da Affen wie Menschen nachts nicht gut sehen, werden auch sie sich zu Ruhe begeben udn nicht durch die Anomalie kommen, nachts bleiben sie lieber an einer sicheren Stelle.

In Abby und Connors Wohnung spielt Connor mit Rex. Er beißt ihn ausversehen in den Finger, böser Rex !!! beschimpft Connor ihn. Connor geht runter zu Abby, welche sich gerade eine Dokumentation über Tiere ansieht.Als Abby und Connor gemütlich vorm Fernseher hocken, bekommen sie Besuch. An der Tür schlägt was , irgendwer schreit leise, es klingt wie ein Baby Elefant meint Abby sie hat so was früher oft im Zoo gehört.
Abby geht zusammen mit Connor vor der Tür, und was sitzt da ?? Ein kleines Deinotherium Kalb. Sie nehmen es mit. Connor fragt ob es Männchen oder Weibchen ist. Abby sagt es ist ein Männchen, und fragt Connor das man es ja sieht. Das Deinotherium Kalb wird von Rex untersucht, doch als Rex zu nahe kommt, er wischt das junge Deinotherium ihn mit dem Rüssel. Das Junge ist anscheinend verletzt, der Fuß wird nachgezogen wenn es geht.Abby beschließt es ins Schlammzimmer zu geben, denn man kann nie wissen, vielleicht versucht das Junge wegzulaufen und verletzt sich irgendwo. Das Deinotherium Kalb ist etwa 70 cm hoch und wiegt 60 kg. Da sich das Junge verletzt hat, wird es sich nicht viel herum bewegen. Am nächsten Tag wird das Junge ins ARC gebracht.

Das Team geht in aller Frühe wieder zum Wald, die Affen haben die Nacht dennoch genützt den anders als heutige Paviane welche selbst als Beute von Leoparden oder Löwen dienen könnten, sind Dinopithecus eine der gefährlichsten Raubtiere ihrer Zeit. Sie kennen keine Angst. Ein alter Mann kommt von seinem Einkauf zurück, als er unterwegs bei seinem Waldweg es immer noch nicht fassen kann wieso er soviel bezahlt hat, bemerkt er den Dinopithecus nicht, man hört nur noch die Schreie des alten Mannes.
Lester wird ungeduldig, es gab wieder ein Todesfall !! Nick wird nun auch wütend, ja es war mein Fehler, versuchen sie mal ausgestorbene Tiere einzuschätzen wie sie sich verhalten. Es herrscht Stille im Saal. Becker meint suchen wir nun die Affen oder warten wir bis noch was passiert ?? Nick geht wütend aus der Tür raus, der Rest des Teams folgt ihm. Nick beschließt im Wald zu suchen, er meint die Affen kommen immer hierher zurück wenn sie sich ausruhen wollen. Dort angekommen sieht das Team wie eine Frau durch die Anomalie geht. Nick wollte ihr noch zu schreien, doch zu spät sie hört nicht mehr. Plötzlich rasen die Affen wie wild an dem Team vorbei, ohne sie zu beachten. Los !!! brüllt Becker. Ihnen nach. Doch zu spät, angekommen in der Anomalie sehen sie nur noch wie die Frau tot am Boden liegt und gefressen wird. Es reicht sagt Becker, die Affen haben genug angerichtet !! Warte ruft Abby, erschieße sie nicht bitte. Sie haben nur getötet um ihren Hunger zu stillen. Sieh mal, ein Junges fügt Sarah hinzu. Wie niedlich meint Becker spöttisch, Was soll ich sonst tun ?? Sie loben ?? Nein !!! meint Becker wir müssen handeln jetzt !!! Einen Moment noch, sagt Nick. Hört ihr das ?? Das klingt wie Elefanten die wütend zu rasen meint Abby. Und tatsächlich hinter dem Hügel kommt eine Herde Deinotherium herbei, wo ist der Baby Elefant ?? Wartet wir holen ihn sagt Sarah. Connor wollte gerade auch hindurchgehen, Becker sagte bleib da !! Hier eine Waffe, bei so großen Tieren wirst du wohl zielen können wenn es notwändig ist, lächeln wendet Becker sich wieder den Deinotherium zu. Connor, Nick und Becker sehen aber wie die Deinotherium die Dinopithecus töten, sie werde aufgespießt oder zermalmt bis alle tot sind. Gerade als die Deinotherium auf Nick und den Rest losgehen wollten kommt Baby mit dem Baby Elefanten zugerannt, er ist aufgewacht als Abby und Sarah vorbeischaute, konnte sich von den Fesseln aber nicht befreien. Nun läuft das Kalb instinktiv zu seiner Herde, erst jetzt werden die erwachsenen Deinotherium ruhiger. Das Team geht langsam hinaus, plötzlich reckt ein Deinotherium den Rüssel raus zur Anomalie und "winkt" als dankeschön für die Rettung des Jungtier. Ein schöner Moment für das Team, es sind doch nichtalle Urzeitwesen so unbarmherzig wie es schein, sie folgen alle nur ihren Instinkt.

Die Anomalie hat sich nun geschlossen. Alles gut überstanden ?? meint Becker. Nick benachrichtigt Lester, doch gerade als dieser sagen wollte gut gemacht !! Geht der Alarm erneut los. Ohh schon wieder ein. An eurer Stelle würd ich mich beeilen. Das Team steigt ins Auto ein und fährt zum ARC. ( Ende der Episode )
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Primeval - Fan-Serie   

Nach oben Nach unten
 
Primeval - Fan-Serie
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Dinotopia [Mini-TV-Serie, 2002-2003]
» Jurassic Island - Primeval Empire [Trash, 2014]
» Distler Figuren der Waterloo-Serie Maßstab 1 : 24 bzw.1:22,5
» Primeval Roman
» DDR- Modellauto-Serie von Atlas in 1/87

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Primeval :: RPG :: Fanstorys-
Gehe zu: