Eine Seite für alle Fans der ITV Serie Primeval-Rückkehr der Urzeitmonster
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Colossus profunditatis

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Samael992
Dodo
Dodo
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 05.09.12
Alter : 24
Ort : Wiener Neustadt (Österreich)

BeitragThema: Colossus profunditatis    Sa Sep 08, 2012 11:20 pm

Name: Colossus profunditatis (Koloss der Tiefe)
Vorfahr: Vermutlich Wale
Zeitraum: Ab 150-200 Millionen Jahren
Länge: 50 Meter
Gewicht: 250 Tonnen
Beute: Umbra Oceani, Walhai, Riesenkrebse und andere Bewohner der Tiefe
Feinde: Umbra Oceani, Alignantium Aquas
Lebensraum: Tiefe Gewässer

Aussehen:
Der stämmige Körper der Wale wurde beibehalten nur äußerliche Merkmale haben sich verändert wie zum Beispiel Hauteigenschaft, Beschaffenheit der Augen und die Anzahl der Flossen.


Anzahl der Augen ignorieren.

Allgemein:
In 150 – 200 Millionen Jahren, wenn der Ozean sich große Teile des Festlandes wiedergeholt hat, ist nicht länger der Marianengraben der Tiefste Punkt des Ozeans. Und auch sind die Wale nicht mehr die Friedlichen Giganten des Meeres. Viele dieser Giganten haben sich angepasst und wurden zu noch größeren Räubern. Der Colossus Profunditatis ist einer dieser Riesigen Räuber. Obgleich er sich äußerlich etwas verändert hat und zum Jäger wurde haben sich bestimmte Eigenschaften dennoch nicht verändert. Unter anderem ist er immer noch ein in Herden lebendes Tier und die Soziale Gemeinschaft hält nach wie vor.
Es wird vermutet dass dieses Tier zu den Kreaturen gehört die man heute in der Biblischen Geschichte als Leviathan kennt. Die anderen wären der Umbra Oceani und Alignantium Aquas. Dies ist allerdings nur Theoretisch da noch nicht bestätigt wurde das der Colossus profunditatis in der Geschichte genau beschrieben wurde.

Das ARC Team hatte einen kurzen Kontakt mit dieser Spezies als diese mit einem U-Boot durch eine Anomalie schwamm und beinahe von diesem Wesen verschlungen wurde.


Zuletzt von Samael992 am Sa Sep 08, 2012 11:24 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
G-Rex
Giganotosaurus
Giganotosaurus
avatar

Anzahl der Beiträge : 1837
Anmeldedatum : 06.06.11
Alter : 19
Ort : Candeleoros Formation

BeitragThema: Re: Colossus profunditatis    Sa Sep 08, 2012 11:23 pm

Anzahl der Augen?Ein Spinnentier etc. kann das vieleicht aber kein Wal.Wieso brauucht er soviele Augen?Er jagt doch mit Echolotung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Samael992
Dodo
Dodo
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 05.09.12
Alter : 24
Ort : Wiener Neustadt (Österreich)

BeitragThema: Re: Colossus profunditatis    Sa Sep 08, 2012 11:23 pm

Hmm stimmt ich glaube das ändere ich noch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
G-Rex
Giganotosaurus
Giganotosaurus
avatar

Anzahl der Beiträge : 1837
Anmeldedatum : 06.06.11
Alter : 19
Ort : Candeleoros Formation

BeitragThema: Re: Colossus profunditatis    Sa Sep 08, 2012 11:25 pm

Dann ist es gut.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pterygotus
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1878
Anmeldedatum : 11.12.10
Alter : 21
Ort : Weinfelden (Schweiz)

BeitragThema: Re: Colossus profunditatis    So Sep 09, 2012 12:13 am

coole kreatr doch wenn man bedent das ein langsamer räuber 50 meter ist, viel gross ist dann erts die beute???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
G-Rex
Giganotosaurus
Giganotosaurus
avatar

Anzahl der Beiträge : 1837
Anmeldedatum : 06.06.11
Alter : 19
Ort : Candeleoros Formation

BeitragThema: Re: Colossus profunditatis    So Sep 09, 2012 12:19 am

250TONNEN!Das ist eher für einen Filterer ok.Aber icht für einen Jäger.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rick Raptor
Teamleiter
Teamleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 3618
Anmeldedatum : 08.05.08
Alter : 24
Ort : Hessen

BeitragThema: Re: Colossus profunditatis    So Sep 09, 2012 12:46 am

Gut, dass du das mit den zu vielen Augen bemerkt hast, denn sonst hätte ich es wieder verschieben müssen. Kein Wirbeltier hat mehr als ein Paar Augen. Die zusätzlichen "Flossen" dürften aber nicht mehr als bloße Anhängsel ohne innere Knochen sein, denn die beiden Brustflossen von Walen sind aus den Vorderbeinen ihrer Vorfahren entstanden und da Wirbeltiere nur vier Gliedmaßen (oder im Falle der Wale nur noch zwei Gliedmaßen) haben, können ihnen keine weiteren Gliedmaße, aus denen weitere Flossen entstehen könnten, wachsen.

Die 50 Meter finde ich zwar ziemlich übertrieben, wenn man bedenkt, dass selbst Blauwale "nur" 33 Meter lang werden und anders als dieses Raubtier keine Energie zum Jagen verbrauchen müssen (sie öffnen einfach das Maul und schwimmen durch eine riesige Plankton-"Wolke" hindurch, während ein Räuber aktiv jagen muss), allerdings sind die Pliosaurier in Primeval auch so übertrieben riesig, aus diesem Grund lasse ich es noch gelten.

Und als Vorfahre würde ich einen Zahnwal wie z. B. einen Delphin empfehlen (150 - 200 Millionen Jahre würden reichen, damit aus einem kleinen fischfressenden Delphin erst ein größerer, teilweise auch fleischfressender Delphin entsteht, dann ein Tier von der Größe eines Orcas, und wenn ein ausreichendes Nahrungsangebot vorhanden ist, schließlich auch ein fleischfressender Wal von dieser Größe), da die riesigen Bartenwale völlig zahnlos sind und ihre vielen dünnen Barten nur zum Filtern von Kleinstlebwesen geeignet sind und nicht um größere Beute zu töten.

_________________
"Sind wir nicht alle ein bisschen Connor?"

Spoiler:
 

Ein bisschen Schleichwerbung schadet nie...
http://rickraptor105.deviantart.com/
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Seastrider
Pteranodon
Pteranodon
avatar

Anzahl der Beiträge : 207
Anmeldedatum : 03.09.12
Alter : 19
Ort : Münster

BeitragThema: Re: Colossus profunditatis    So Sep 09, 2012 1:02 am

Ähm Rick korrigierre mich wenn ich falsch liege, aber es gibt Fische die 6 Flossen haben und welche die nur 2 haben also halte ich es nicht für unwahrscheinlich das Wale ebenfalls so etwas entwickeln könnten obwohl das dann immer noch keine richtigen Gliedmassen währen.

50 m erscheint mir etwas unwahrscheinlich für Primeval super, aber in einer realistischen Zukunft würde maximal die hälfte gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rick Raptor
Teamleiter
Teamleiter
avatar

Anzahl der Beiträge : 3618
Anmeldedatum : 08.05.08
Alter : 24
Ort : Hessen

BeitragThema: Re: Colossus profunditatis    So Sep 09, 2012 1:15 am

Wale sind aber keine Fische, sondern Säugetiere, und Säugetiere haben wie alle anderen (ich korrigiere:) Landwirbeltiere (Amphibien, Reptilien, Vögel, Säugetiere und ja, da gehören Wale immer noch dazu, auch wenn sie sich wieder ans Meer angepasst haben) nur vier Gliedmaßen. Bei einem Walskelett wirst du von der Rücken- und der Schwanzflosse nichts sehen.

Und auch bei Fischen mit sechs Flossen sitzen nicht in allen Flossen Knochen und Gelenke, ansonsten hätten diese Fische tatsächlich sechs Gliedmaßen.

_________________
"Sind wir nicht alle ein bisschen Connor?"

Spoiler:
 

Ein bisschen Schleichwerbung schadet nie...
http://rickraptor105.deviantart.com/
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
G-Rex
Giganotosaurus
Giganotosaurus
avatar

Anzahl der Beiträge : 1837
Anmeldedatum : 06.06.11
Alter : 19
Ort : Candeleoros Formation

BeitragThema: Re: Colossus profunditatis    Fr Okt 12, 2012 8:42 am

Der ist sehr abwiegig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Colossus profunditatis    

Nach oben Nach unten
 
Colossus profunditatis
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Primeval :: Selbst entworfene Primeval Kreaturen :: Zu abwegige Kreaturen-
Gehe zu: