Eine Seite für alle Fans der ITV Serie Primeval-Rückkehr der Urzeitmonster
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Solanum

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Samael992
Dodo
Dodo
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 05.09.12
Alter : 24
Ort : Wiener Neustadt (Österreich)

BeitragThema: Solanum   Mi Sep 05, 2012 7:56 am

Name: Solanum (Nachtschatten)
Vorfahr: Vermutlich Fledermäuse
Zeitraum: Ab 15 Millionen Jahren in der Zukunft
Größe: 1,70 Meter
Gewicht: Zwischen 50 – 70 Kilogramm
Beute: Kleine bis Mittelgroße Säugetiere, Insekten. Aas
Feinde: Malitia Parasitus, Predatoren.
Lebensraum: Höhlensystem, Dichte Wälder oder Dschungel und Gebirge. Vorwiegend im Europa und Amerika der Zukunft.
Geschätztes zu erreichendes Alter: Ca. 25 Jahre

Aussehen:
Der Solanum ist Mannsgroßes Raubtier mit einem vergleichsweise kräftige Körper an denen Zwei kräftige Fledermausartige Flügel sitzen welche mit drei Krallen an jedem Ende bestückt sind. Die Beine des Wesens sind ebenfalls recht kräftig welche mit 4 Klauen bestückt sind. Drei vorne eine hinten. Die Flügel können eine Spannweite von über 2 Metern haben welche Stark genug sind einen Menschen mit Leichtigkeit davonzutragen. Sie sind sogar kräftig genug einen Predator eine Weile lang zu tragen, sofern Tot. An seinem Rücken sind mehrere „Stacheln“ angesetzt welche vermutlich beim Gleiten bzw. Fliegen helfen das Gleichgewicht zu halten. Diese Theorie wurde noch nicht bestätigt. Am Schädel des Wesens ist ein mit vielen Scharfen Zähnen bestücktes Maul und einer Scharfspitzen Zunge an deren Ende sich wider erwarten keine Neurotoxin befindet aber sich dafür viele Keime und Erreger befinden welche in etwa dieselbe Wirkung haben. Ein besonderes Merkmal der Spezies ist auch das sie neben Augen die speziell für die Dunkelheit angepasst sind ein spezielles Membran an den „Lidern“ besitzen welches Aktiv wird wenn es mit Licht in Kontakt kommt. Dies hat einen ähnlichen Effekt wie eine Sonnenbrille was wohl die Erklärung ist wieso es auch Tagsüber jagt. Falls sie ihre Beute nicht mir ihren Augen oder dem gut ausgeprägten Hör-und Geruchssinn ausmachen können so dann mit Echoortung. An ihrer Schädeldecke sitzt eine Art Knochenkamm der eine signifikante Schwachstelle darstellen kann da das Gewebe darunter nicht besonders fest ist. Die Haut ist hart und „geriffelt“ wie die eines Reptils z.B. eines Warans.


Bild eines Jungtieres.

Allgemein:
Dieses Flugfähige Raubtier gilt, wie der Name bereits andeutet, als Nachtaktiver Jäger. Es wird vermutet das es ein Nachfahre der Fledermäuse ist, allerdings lässt die Tatsache das es auch Reptilienartige Verhaltensmuster und Äußerliche Merkmale besitzt, diese Theorie umstritten wirken.
Diese meist sehr aggressive Lebensform ist sowohl in dunklen Höhlen sowie dicht bewaldeten Wälder anzutreffen. Es wurden von einem durch die Anomalie reisende Gruppe sogar einige Exemplare die Tagsüber an Küsten Jagen berichtet. Vermutlich handelt es hierbei aber um eine Unterart. Sie scheinen Warmblüter zu sein da sie auch Tagsüber aus ihren Verstecken kommen um sich zu Sonnen. Ein weiteres Indiz dafür das sie auch mit Reptilien verwandt sein könnten.
Ihr Jagdverhalten ist Flexibel. Es kann geduldig und fast Regungslos Stundenlang auf eine geeignete Beute warten um dann Blitzschnell und Gnadenlos zuzuschlagen/beißen. Andererseits kann es Stundenlang auf der Jagd nach Beute den Himmel oder auch selber am Boden absuchen.
Diese Spezies ist an sich ein Einzelgänger der nur Selten zu zweit oder gar in der Gruppe unterwegs ist. Einmal im Jahr allerdings schließen sich verschiedene dieser Tiere zu einem Großen Schwarm zusammen der hunderte dieser Tiere beinhalten kann. Es kann Tage oder in seltenen Fällen sogar Wochen dauern bis sich die Schwärme auflösen. Während dieser Zeit pflanzen sie sich ununterbrochen fort und/oder richten Große Schäden an Flora und Fauna an.
Im Gegensatz zu ihren vermutlichen Vorfahren den Fledermäusen sind sie nicht Lebendgebärend sondern Eierlegende Geschöpfe die ein Soziales Verhalten gegenüber ihren Jungen haben welches man bei dieser Spezies nicht erwartet hätte.

Das ARC Team traf auf eine Gruppe von 6 Tieren die allerdings in der Zeit bevor sie gefangen werden konnten 10 Menschen töteten. Anders als Einzelgänger, sind die in Gruppen lebenden Solanum mit einem überraschendem Sozialsystem gesegnet welches man von dieser Art wohl nicht erwarten hätte. Ältere Vertreter ab 23 Jahren, welches eher Selten zu erreichen ist, können die Größe und Flügelspannweite ihrer Genossen überagen. Dies gilt auch für ihre Brutalität und hinterlist.

Alles in allem eine erschreckende, Paradoxe und zugleich Faszinierende Lebensform.
[flash][/flash]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pterygotus
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1878
Anmeldedatum : 11.12.10
Alter : 21
Ort : Weinfelden (Schweiz)

BeitragThema: Re: Solanum   Do Sep 06, 2012 6:10 am

Respekt für dein erste kratur phänomenal... Very Happy Very Happy Very Happy

gibt es auch ein bild eines erwachsenen tieres? Razz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Samael992
Dodo
Dodo
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 05.09.12
Alter : 24
Ort : Wiener Neustadt (Österreich)

BeitragThema: Re: Solanum   Do Sep 06, 2012 6:47 am

Danke Very Happy
Nein leider sind diese Tiere sehr scheu gegenüber Reportern^^ Razz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Seastrider
Pteranodon
Pteranodon
avatar

Anzahl der Beiträge : 207
Anmeldedatum : 03.09.12
Alter : 19
Ort : Münster

BeitragThema: Re: Solanum   Do Sep 06, 2012 7:48 am

Ich will jetzt nicht nörgeln, aber das Ausehen dieser Kreatur scheint mir für ein Tier das in relativ naher Zukunft lebt eher unwahrscheinlich wenn nicht sogar Unmöglich.
Aber als Primevalkreatur Cool smile sagt alles
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
G-Rex
Giganotosaurus
Giganotosaurus
avatar

Anzahl der Beiträge : 1837
Anmeldedatum : 06.06.11
Alter : 19
Ort : Candeleoros Formation

BeitragThema: Re: Solanum   Do Sep 06, 2012 8:09 am

Die könnte es in ehr 50-200mil. gebe.Nur ein tipp.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pterygotus
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 1878
Anmeldedatum : 11.12.10
Alter : 21
Ort : Weinfelden (Schweiz)

BeitragThema: Re: Solanum   Do Sep 06, 2012 8:40 am

wen sich der predator sooo in noch kürzerer zeit etwickln konnte schafft das der solanum locker.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
G-Rex
Giganotosaurus
Giganotosaurus
avatar

Anzahl der Beiträge : 1837
Anmeldedatum : 06.06.11
Alter : 19
Ort : Candeleoros Formation

BeitragThema: Re: Solanum   Do Sep 06, 2012 8:43 am

Bei Predatoren war aber genmaniputation im spiel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
G-Rex
Giganotosaurus
Giganotosaurus
avatar

Anzahl der Beiträge : 1837
Anmeldedatum : 06.06.11
Alter : 19
Ort : Candeleoros Formation

BeitragThema: Re: Solanum   Sa Okt 13, 2012 9:37 am

Eine fledermaus sieht aber anderst aus.Beine und Kopf......
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Solanum   

Nach oben Nach unten
 
Solanum
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Primeval :: Selbst entworfene Primeval Kreaturen :: Eure Primeval Kreaturen-
Gehe zu: